02.03.2010
FLUG REVUE

Emirates fliegt ab August mit der A380 nach PekingEmirates: Ab August mit A380 nach Peking

Ab Spätsommer steht die chinesische Hauptstadt auf dem Routenplan der A380 bei Emirates aus Dubai.

Neues Ziel für das Emirates Flagschiff Airbus A380 sei ab August 2010 Peking, teilte Emirates heute mit. Die neue A380-Strecke vom Emirates-Drehkreuz in Dubai sei die erste A380-Verbindung in die Volksrepublik.

Allerdings hatte auch Singapore Airlines während der Olympiade schon einmal kurzzeitig Peking mit ihrer A380 bedient.

Die, laut Emirates, mit 517 Sitzplätzen ausgestattete A380 werde als Flug EK 306 Dubai täglich um 04.10 Uhr verlassen und lande in der chinesischen Hauptstadt 15.10 Uhr. Der Rückflug EK 307 starte um 23.55 Uhr vom Beijing Capital International Airport und erreiche Dubai um 04.20 Uhr des folgenden Tages.

Tim Clark, President Emirates Airline sagte: „Emirates war vor über sieben Jahren die erste Airline des Mittleren Ostens, die eine direkte Flugverbindung zum chinesischen Festland aufgebaut hat. Die Strecke erwies sich für beide Seiten als sehr erfolgreich. Mit der Aufnahme des ersten A380-Dienstes bekräftigen wir diese Verbindung und unterstreichen unser anhaltendes Engagement in China. Mit der A380 bieten wir erhöhte Kapazitäten in die drittgrößte Wirtschaftsnation der Welt.“

Dong Zhiyi, Director & General Manager des Beijing Capital International Airport: „Wir freuen uns sehr, den revolutionären Emirates A380 bei uns willkommen zu heißen. Es ist der erste kommerzielle A380-Linienflug, der auf chinesischem Boden landen wird. Dies ist ein bedeutender Schritt für die Zukunft des Flughafen Peking und für die Luftfahrt in China. Wir haben umfangreiche Investitionen unternommen, um unseren Flughafen auf neue und größere Flugzeuge, welche die Zukunft der Luftfahrt darstellen, vorzubereiten.“

Emirates verfügt derzeit über acht Airbus A380 und hat weitere 50 bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App