11.08.2008
FLUG REVUE

10.8.2008 - Emirates A380 in MUCEmirates Airbus A380 landet in München

Am Sonntag ist Flug EK 201, ein Airbus A380-861 von Emirates auf dem Weg von Dubai nach New York, unplanmäßig in München zwischengelandet.

Der ungeplante Aufenthalt wurde wegen eines medizinischen Notfalls an Bord erforderlich. Ein Kind benötigte dringende Hilfe, deretwegen sich der Kapitän im tschechischen Luftraum zur Zwischenlandung an der Isar entschloß.

Die voll besetzte A380 mußte rund 20 Tonnen Kerosin ablassen, um vor der problemlosen Zwischenlandung ihre Landemasse zu reduzieren. Als ICAO-Code-F-Flughafen ist München für Landungen der A380 ohne weitere Vorbereitungen qualifiziert. Nach Angaben von Flughafensprecher Peter Prümm gegenüber der FLUG REVUE parkte die A380 zwischen 13.11 Uhr und 16.10 Uhr auf der Vorfeldposition 113. Das erkrankte Kind wurde mit einem am Flughafen stationierten EC135-Polizeihubschrauber in eine Münchener Klinik geflogen.Die übrigen Passagiere blieben an Bord, während das Flugzeug vor dem Weiterflug nach New York aufgetankt wurde.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App