19.03.2009
FLUG REVUE

Emirates A380 nach Bangkok und TorontoEmirates bedient Bangkok und Toronto mit Airbus A380

Emirates nimmt ab Juni Bangkok und Toronto in das Netz ihrer Airbus A380 Strecken auf. Das teilte die Airline heute mit. Dadurch erhöhe sich die Kapazität auf beiden Strecken um rund 30 Prozent. Dagegen soll New Jork die A380-Dienste ab April verlieren.

"Die Verbindung nach Bangkok stärkt die Emirates A380 Präsenz in Asien, nachdem seit Februar 2009 bereits Sydney und Auckland mit der A380 angesteuert werden", hieß es von Emirates.

„Unsere Toronto-Verbindung erfreut sich seit dem Start vor zwei Jahren einer sehr hohen Nachfrage. Wir fliegen aktuell drei Mal pro Woche von Dubai nach Toronto und mit der A380 können wir nun deutlich mehr Kapazitäten anbieten. In Bangkok wird das Flugzeug dazu beitragen, die neue Tourismusinitiative der Regierung umzusetzen“, erklärte Tim Clark, Präsident von Emirates Airline.

Der Einsatz der Emirates A380 erhöhe die Kapazitäten auf beiden Strecken um jeweils 30 Prozent und stärke beliebte Transitmärkte. Passagiere ab London hätten ab Juni 2009 beispielsweise die Möglichkeit, durchgehend bis nach Bangkok den neuen Superjumbo zu erleben. Emirates fliege bereits täglich mit der A380 von Dubai nach London.

Dagegen meldete die Webseite "Arabian Business.com" heute, Emirates werde ab April ihre erst vor acht Monaten aufgenommenen A380-Dienste nach New York (JFK) wieder einstellen und durch kleinere Boeing 777-300ER ersetzen, da die derzeitige Nachfrage nicht ausreiche. Das tägliche Sitzangebot sinke damit um 132 Plätze.

Ab 1. Juni 2009 wird Emirates fünf Airbus A380 auf folgenden Strecken einsetzen: Dubai - London/Heathrow (täglich), Dubai - Sydney/Auckland (täglich), Dubai - Bangkok (täglich) und Dubai - Toronto (dreimal wöchentlich).

Emirates hatte ihre erste A380 im Juli des vergangenen Jahres in Hamburg bei Airbus übernommen. Die Flugzeuge sind unter anderem mit zwei Duschen für die First-Class-Passagiere ausgerüstet.

Modelle, Poster und viele weitere Accessoires zum Thema Airbus A380 finden Sie bei unserem Kooperationspartner flugstatistik.de

 

 



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App