06.01.2015
FLUG REVUE

JahresbilanzEmirates betreibt 218 Widebodies

Emirates hat im vergangenen Jahr 27 neue Flugzeuge in ihre Flotte aufgenommen. Sie besteht nun aus 218 Großraumflugzeugen plus 14 Frachtflugzeugen. 2014 transportierte die Fluglinie 45,2 Millionen Passagiere.

Sanierung der DXB-Pisten bremst Emirates kaum

Emirates wuchs auch 2014 weiter und betreibt nun eine Flotte von 218 Widebodies. Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates ist auch 2014 weiter gewachsen. Die in Dubai, in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatete Fluggesellschaft betreibt nun eine Flotte von 218 Widebodies für Passagierflüge und 14 Frachtflugzeuge. 2014 nahm das Unternehmen 27 neue Flugzeuge in ihre Flotte auf: 13 Airbus A380, zwölf Boeing 777-300ER sowie zwei Boeing 777 Freighter. Emirates ist sowohl der größte A380-Betreiber als auch der größte Betreiber der Boeing 777. "In diesem Jahr haben wir durch eine 80 Tage andauernde Phase steuern müssen, in der wir aufgrund von Pistenverbesserungsarbeiten an unserem Hub nur eingeschränkt fliegen konnten, wir haben regionale Konflikte gesehen, die unsere Flugrouten und unseren Flugbetrieb beeinträchtigt haben, wir hatten den Ausbruch von Ebola, die Fluktuation der Ölpreise und Währungskurse sowie die wirtschaftliche Ungewissheit in vielen Märkten", sagte Tim Clark, der Präsident von Emirates. "Trotzdem ist Emirates weiter gewachsen und hat Kapazität in der Größenordnung einer kleinen Airline hinzugefügt, und dabei den Sitzladefaktor gehalten."

Im abgelaufenen Jahr hat der Carrier 45,2 Millionen Passagiere zu insgesamt 147 Destinationen in 84 Ländern befördert. Außerdem gab die Fluggesellschaft neue Flugzeugbestellungen für 284 Flugzeuge im Wert von 133 Milliarden US-Dollar bekannt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
V. K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

A380-Triebwerk 500. GP7200 im Einsatz

01.03.2017 - Mit der der jüngsten Auslieferung an Emirates hat das Triebwerkskonsortium Engine Alliance einen Meilenstein erreicht: Insgesamt 125 Airbus A380 fliegen nun mit GP7200-Triebwerken. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App