02.12.2010
FLUG REVUE

Emrates weitere Hamburg VerbindungEmirates bietet ab September 2011 zweiten täglichen Flug ab Hamburg

Emirates stockt sein Angebot an Flügen in Hamburg auf. Vom 1. September 2011 an will die Airline nach eigenen Angaben eine zweite tägliche Verbindung nach Dubai anbieten.

Auf dem zweiten Hamburg-Flug setzt Emirates Jets vom Typ Boeing 777-200 mit 12 Sitzen in der First-, 42 Sitzen in der Business-, und 220 Sitzen in der Economy Class ein.

Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe erklärte: „Hamburg ist eine sehr erfolgreiche Destination für Emirates. Wir freuen uns, mit dem zweiten Nonstopflug unser Engagement in Hamburg weiter auszubauen, um der steigenden Nachfrage von Passagieren und Spediteuren nachzukommen. Mit zwei täglichen Flügen zu unserem Drehkreuz Dubai unterstreichen wir die Bedeutung von Hamburg in unserem globalen Streckennetz und bieten ideale Verbindungen nach Dubai und Fernzielen in Asien, Afrika, Australien und Neuseeland.“

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport sagte: "Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von Emirates, ab September zwei tägliche Direktverbindungen nach Dubai anzubieten. Die zweite tägliche Verbindung trägt der Tatsache Rechnung, dass das Aufkommen von Hamburg nach Dubai stark gewachsen ist. Der Hamburger Markt hat sich sehr gut entwickelt, wir sind sicher, dass diese zusätzliche Kapazität schnell angenommen wird."

Ab dem 1. September 2011 startet der neue Emirates Flug EK 062 täglich um 21.25 Uhr in Hamburg und landet in Dubai um 5.40 Uhr am darauffolgenden Tag. Der Rückflug EK 061 verlässt Dubai um 15.00 Uhr und erreicht Hamburg um 19.40 Uhr.

Emirates fliegt unter der Flugnummer EK 060 bereits täglich um 14.45 Uhr von Hamburg nach Dubai (Ankunft 23.55 Uhr). EK059 verlässt Dubai täglich um 9.00 Uhr und landet um 12.50 Uhr in Hamburg. Alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten. Die aktuelle tägliche Nonstopverbindung wird mit Jets vom Typ Boeing 777-300 ebenfalls in einer Dreiklassen-Konfiguration bedient.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Lufthansa Junkers Ju 52 ist runderneuert Rollout der reparierten D-AQUI

06.04.2017 - Am Donnerstag, ihrem 81. Geburtstag, ist die historische Junkers Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung nach eineinhalbjähriger, erfolgreicher Reparatur wieder feierlich aus der Halle gerollt. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

A380-Triebwerk 500. GP7200 im Einsatz

01.03.2017 - Mit der der jüngsten Auslieferung an Emirates hat das Triebwerkskonsortium Engine Alliance einen Meilenstein erreicht: Insgesamt 125 Airbus A380 fliegen nun mit GP7200-Triebwerken. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App