14.08.2013
FLUG REVUE

Emirates erweitert Routen nach Pakistan

Die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft hat ihr Streckennetz nach Pakistan um eine fünfte Destination ergänzt: Emirates fliegt künftig zum Sialkot International Airport im Norden Pakistans.

Der neue Liniendienst beginnt am 5. November 2013 mit vier wöchentlichen Flügen. Auf der Strecke von Dubai nach Sialkot werden Jets vom Typ Airbus A330-200 mit einer Zwei-Klassen-Konfiguration eingesetzt, die 54 Plätze in der Business Class und 183 Sitze in der Economy Class bieten. Die Frachtkapazität liegt bei 17 Tonnen. Der Emirates-Flug startet in Dubai unter der Flugnummer EK620 um 4.15 Uhr und landet in Sialkot um 8.20 Uhr. Der Rückflug EK621 verlässt die pakistanische Wirtschaftsmetropole um 9.45 Uhr und erreicht Dubai um 12.35 Uhr (jeweils dienstags, donnerstags, samstags und sonntags, alle Zeiten sind Ortszeiten).

Sialkot ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts und liegt im Nordosten der Provinz Punjab in Pakistan, 125 Kilometer nördlich von Lahore. „Mit unserer fünften Destination in Pakistan bauen wir unser Angebot vor Ort erneut aus. Wir verzeichnen eine sehr starke Nachfrage aus Deutschland sowohl im ethnischen Flugverkehr als auch im Geschäftsreisesegment und freuen uns, unseren Kunden zukünftig noch mehr Flexibilität auf der Route nach Pakistan bieten zu können. Auch der internationale Handel wird von der erweiterten Frachtkapazität nach Pakistan profitieren“, sagte Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe.  Sialkot ist die fünfte Destination, die Emirates in Pakistan anfliegt. Die Airline nahm im Jahr 1985 Karachi in ihr Streckennetz auf und bietet heute von ihrem Drehkreuz in Dubai 35 Flüge pro Woche zwischen beiden Städten an. Im Jahr 1998 startete die Route nach Peshawar und 1999 wurden die Verbindungen nach Lahore und Islamabad eröffnet.

www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Erster Großraumjet aus der Neubestellung Iran Air übernimmt ersten Airbus A330

10.03.2017 - Am Freitag hat Iran Air in Toulouse ihren ersten Airbus A330-200 aus der jüngsten Neubestellung feierlich übernommen. Am Sonnabend wird der neue Großraum-Zweistrahler in Teheran erwartet. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

A380-Triebwerk 500. GP7200 im Einsatz

01.03.2017 - Mit der der jüngsten Auslieferung an Emirates hat das Triebwerkskonsortium Engine Alliance einen Meilenstein erreicht: Insgesamt 125 Airbus A380 fliegen nun mit GP7200-Triebwerken. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App