14.08.2013
FLUG REVUE

Emirates erweitert Routen nach Pakistan

Die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft hat ihr Streckennetz nach Pakistan um eine fünfte Destination ergänzt: Emirates fliegt künftig zum Sialkot International Airport im Norden Pakistans.

Der neue Liniendienst beginnt am 5. November 2013 mit vier wöchentlichen Flügen. Auf der Strecke von Dubai nach Sialkot werden Jets vom Typ Airbus A330-200 mit einer Zwei-Klassen-Konfiguration eingesetzt, die 54 Plätze in der Business Class und 183 Sitze in der Economy Class bieten. Die Frachtkapazität liegt bei 17 Tonnen. Der Emirates-Flug startet in Dubai unter der Flugnummer EK620 um 4.15 Uhr und landet in Sialkot um 8.20 Uhr. Der Rückflug EK621 verlässt die pakistanische Wirtschaftsmetropole um 9.45 Uhr und erreicht Dubai um 12.35 Uhr (jeweils dienstags, donnerstags, samstags und sonntags, alle Zeiten sind Ortszeiten).

Sialkot ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts und liegt im Nordosten der Provinz Punjab in Pakistan, 125 Kilometer nördlich von Lahore. „Mit unserer fünften Destination in Pakistan bauen wir unser Angebot vor Ort erneut aus. Wir verzeichnen eine sehr starke Nachfrage aus Deutschland sowohl im ethnischen Flugverkehr als auch im Geschäftsreisesegment und freuen uns, unseren Kunden zukünftig noch mehr Flexibilität auf der Route nach Pakistan bieten zu können. Auch der internationale Handel wird von der erweiterten Frachtkapazität nach Pakistan profitieren“, sagte Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe.  Sialkot ist die fünfte Destination, die Emirates in Pakistan anfliegt. Die Airline nahm im Jahr 1985 Karachi in ihr Streckennetz auf und bietet heute von ihrem Drehkreuz in Dubai 35 Flüge pro Woche zwischen beiden Städten an. Im Jahr 1998 startete die Route nach Peshawar und 1999 wurden die Verbindungen nach Lahore und Islamabad eröffnet.

www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Großkunde optimiert Langstreckenkonfiguration Emirates A380: Mehr Sitze durch verlegten Crewrest

15.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates hat mit ihrer jüngsten A380 die Kabinenkonfiguration verändert. Durch die Verlegung des Ruheabteils für Flugbegleiter in den Frachtraum gewinnt die Airline mehr Platz für … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777 Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App