19.09.2013
FLUG REVUE

Von Dubai nonstop nach Boston mit EmiratesEmirates erweitert Transatlantik-Streckennetz

Emirates steuert ab dem 10. März 2014 auch Boston mit einem täglichen Nonstop-Flug von Dubai aus an.

Emirates Boeing 777-200LR air to air vor dunklen Wolken

Emirates betreibt eine der weltweit größten Boeing-777-Flotten. Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates baut sein transatlantisches Streckennetz konsequent weiter aus. Vom Heimatdrehkreuz Dubai aus wird die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ab dem 10. März 2014 täglich nonstop nach Boston im US-Bundesstaat Massachusetts fliegen. Die Airline wird auf dieser Strecke die Boeing 777-200LR einsetzen. Das Streckennetz der Fluggesellschaft umfasst heute bereits 134 Destinationen in 76 Ländern.

Boston ist nicht nur als Industrie- und Bankenstadt von Bedeutung. Für eine Nachfrage nach Passagierflügen sorgen auch die Elite-Universitäten in der Region. Die Stadt wird jährlich von rund zwölf Millionen Menschen besucht.

Emirates betreibt mit 129 Exemplaren eine der größten Boeing-777-Flotte der Welt, darunter befinden sich auch 19 Triple Seven der Version 200LR, die über eine besonders große Reichweite von 17.395 Kilometer verfügt. Die Entfernung zwischen Dubai und Boston beträgt 10.720 km, die Flugzeit von Dubai nach Boston soll unter normalen Bedingungen 13,5 Stunden betragen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot