07.04.2014
FLUG REVUE

Drittes Ziel in den USAEmirates fliegt mit Airbus A380 nach Dallas

Ab dem 1. Oktober 2014 wird Emirates täglich von Dubai zum Dallas/Fort Worth International Airport (DFW) mit seinem Flaggschiff, dem Airbus A380, fliegen. Mit der Aufnahme der Verbindung im Oktober erhält Dallas seine erste A380-Linienverbindung und wird die 28. internationale A380-Destination im Streckennetz der Airline.

Airbus A380 Emirates air to air Foto Gousse Airbus

Emirates betreibt die größte Airbus-A380-Flotte. Foto und Copyright: Gousse/Airbus  

 

In Richtung USA führt Emirates bereits Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt nach New York und Los Angeles durch. Hubert Frach, Emirates Divisional Senior Vice President, Commercial Operations West, sagte: „Emirates bekennt sich zu den Menschen und Orten, die wir anfliegen. Die Region um Dallas ist das Herz der Wirtschaft sowie die Heimat von 18 Fortune-500-Unternehmen und Einwohnern mit unterschiedlicher ethnischer Herkunft. Dallas gilt auch als größtes Urban Arts Zentrum in den USA und hat sich aufgrund seines Freizeitangebots als Destination Nummer Eins in Texas etabliert. Mit dem Einsatz der A380 ermöglichen wir Geschäfts- und Urlaubsreisenden, unser Flaggschiff zu erleben, und bekräftigen zudem auch unser Engagement und Vertrauen in das Potential der Wirtschaft und des Tourismus der Region.“

Emirates fliegt seit 2012 mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777-200LR nach Dallas/Fort Worth und hatte als erste Airline Passagierflüge vom Nahen und Mittleren Osten nach Dallas aufgenommen. Der Einsatz der A380 erfolgt laut Emirates als logische Konsequenz auf die Nachfrage auf dieser Strecke. Bislang sind mehr als 370.000 Emirates-Passagiere zwischen Dallas und Dubai geflogen. Die neue A380-Verbindung EK222 verlässt Dallas/Fort Worth um 12.35 Uhr und landet in Dubai um 12.20 Uhr am darauffolgenden Tag. Der Rückflug EK221 startet um 2.45 Uhr in Dubai und erreicht Dallas/Fort Worth um 9.45 Uhr (alle Zeiten jeweils Ortszeiten). Die Emirates-A380 erfreut sich laut Emirates großer Beliebtheit bei den Passagieren. Im Februar 2014 flogen mehr als 800.000 Menschen an Bord der A380 der Airlines. Die Emirates A380 verfügt über 399 Sitze in der Economy Class, 76 Flachbettsitze in der Business Class und 14 Privat-Suiten in der First Class.



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App