10.11.2008
FLUG REVUE

10.11.2008 - EK ZahlenEmirates Halbjahreszahlen - Airline bleibt trotz Finanzkrise optimistisch

10. November 2008 - Emirates hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2008/2009 vom 1. April bis zum 30. September 2008 einen Gewinn von 284 Millionen Dirham (77 Millionen US-Dollar) erwirtschaftet.

Das teilte die Airline aus Dubai heute mit. Im Vorjahreszeitraum betrug der Gewinn 2,36  Milliarden Dirham (643 Millionen US-Dollar). Ursache für den niedrigeren Ertrag sind nach Einschätzung von Emirates die Auswirkungen des hohen Kerosinpreises Anfang dieses Jahres. 

Emirates Chef Scheich Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum erklärte: "Das erste Halbjahr 2008 war eine große Herausforderung für die gesamte Luftfahrtindustrie. Kerosinpreise auf Rekordhöchstständen zwangen viele Airlines dazu, den Betrieb einzustellen oder zu konsolidieren. Emirates hat hart daran gearbeitet, die Auswirkungen der hohen Kerosinpreise auf die Betriebskosten kontrollieren zu können, zugleich den Wachstumskurs fortzusetzen und den Passagieren höchste Qualität und besten Service anzubieten." 

Wichtige Wachstumsfaktoren sind nach Angaben von Emirates die konsequente Flottenmodernisierung und sowie unter anderem die Eröffnung des neuen Terminals in Dubai. Seit April 2008 hat Emirates mit Kozhikode, Guangzhou und Los Angeles drei neue internationale Destinationen in ihr Streckennetz aufgenommen. Ab dem 15. Dezember 2008 wird zusätzlich San Francisco angeflogen.

Seit Beginn des aktuellen Geschäftsjahres wurden acht neue Langstreckenflugzeuge an Emirates ausgeliefert, darunter zwei Airbus A380. Die Airline aus Dubai hatte am 28. Juli in Hamburg ihr neues Flaggschiff übernommen. Die A380 von Emirates ist als besonderes Ausstattungsdetail mit einer Dusche für die Firstclass-Passagiere ausgerüstet.



Weitere interessante Inhalte
Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Großkunde optimiert Langstreckenkonfiguration Emirates A380: Mehr Sitze durch verlegten Crewrest

15.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates hat mit ihrer jüngsten A380 die Kabinenkonfiguration verändert. Durch die Verlegung des Ruheabteils für Flugbegleiter in den Frachtraum gewinnt die Airline mehr Platz für … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777 Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter

Halbjahresergebnis leidet unter Nachfrageschwäche Emirates-Gewinn bricht ein

09.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates musste in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2016-2017 einen empfindlichen Rückgang ihres Gewinns um 75 Prozent verkraften. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App