07.01.2014
FLUG REVUE

JahresbilanzEmirates hat mehr als 18000-mal die Erde umrundet

Emirates hat Bilanz gezogen: Die Flugzeuge der Gesellschaft haben 2013 mehr als 751 Millionen Kilometer zurückgelegt. Das entspricht mehr als 18000 Erdumrundungen.

Emirates A380-800

Airbus A380-800 von Emirates. Die Fluggesellschaft hat 2013 mehr als 43 Millionen Passagiere befördert. © Foto und Copyright: Emirates  

 

Die Fluggesellschaft Emirates mit Sitz in Dubai hat zu Beginn des Jahres einen Rückblick auf das Jahr 2013 veröffentlicht. Darin finden sich einige interessante Zahlen. So haben die Flugzeuge der Gesellschaft mehr als 751 Millionen Kilometer absolviert. Nimmt man den Erdumfang von 40075 Kilometern als Bezugsgröße, so entspricht die Kilometerleistung genau 18753 Erdumrundungen.

Emirates hat im vergangenen Jahr 164635 Flüge durchgeführt und dabei mehr als 43 Millionen Passagiere befördert. Die Fluggesellschaft ist auch ein Großanbieter von Mahlzeiten: Fast 46 Millionen Menüs wurden 2013 vorbereitet und in die Flugzeuge geladen. Ein herausragender Tag war der 20. Dezember, als 157308 Mahlzeiten vorbereitet worden sind. Damit wurde der bestehende Rekord vom 1. März überboten. An jenem Tag wurden 147722 Mahlzeiten auf die Reise geschickt.

Im Lauf des vergangenen Jahres hat Emirates 24 neue Flugzeuge erhalten: eine Mischung aus Airbus A380, Boeing 777 und 777-Frachter. Neun neue Passagierverbindungen hat Emirates aufgenommen, darunter Warschau, Algier, Tokio Haneda, Stockholm und Kabul.
Ein besonderes Ereignis war im vergangenen Jahr war die Eröffnung des "Concourse A" im Januar, des weltweit ersten exklusiven A380-Terminals in Dubai. Es ist Teil des Terminal-3-Komplexes und verfügt über 20 direkte Gate-Positionen sowie die größten First-Class- und Business-Class-Lounges der Welt.

Im November sorgte die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emirates für Schlagzeilen mit ihren Bestellungen auf der Dubai Airshow. Dort gab Emirates Aufträge für 150 Boeing 777X und 50 A380 bekannt. Die Aufträge haben einen Wert von 99 Milliarden Dollar, es war die kostspieligste Sammelbestellung in der Geschichte der zivilen Luftfahrt.



Weitere interessante Inhalte
Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Großkunde optimiert Langstreckenkonfiguration Emirates A380: Mehr Sitze durch verlegten Crewrest

15.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates hat mit ihrer jüngsten A380 die Kabinenkonfiguration verändert. Durch die Verlegung des Ruheabteils für Flugbegleiter in den Frachtraum gewinnt die Airline mehr Platz für … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777 Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter

Halbjahresergebnis leidet unter Nachfrageschwäche Emirates-Gewinn bricht ein

09.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates musste in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2016-2017 einen empfindlichen Rückgang ihres Gewinns um 75 Prozent verkraften. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App