29.07.2014
FLUG REVUE

Zusammenarbeit mit Fußball-ClubEmirates schließt Partnerschaft mit Benfica Lissabon

Emirates baut ihr internationales Fußballsponsoring weiter aus: Die Fluggesellschaft und Sport Lisboa e Benfica unterschrieben einen Dreijahresvertrag. Bis zum Jahre 2016 ist Emirates Offizieller Airline-Partner von Portugals erfolgreichem Fußballverein. Seit Sommer 2012 fliegt Emirates nach Lissabon.

emirates-partnerschaft-benfica-lissabon.JPG

Hubert Frach und Domingos Soares de Oliviera bei der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages von Emirates und Benfica Lissabon. Foto und Copyright: Emirates  

 

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Heimstadion Estádio do Sport Lisboa e Benfica verkündeten Hubert Frach, Emirates Divisional Senior Vice President Commercial Operations West sowie Domingos Soares de Oliveira, CEO von Benfica, die Partnerschaft. Hubert Frach sagte dazu in Lissabon: „Für uns ist die Partnerschaft mit Benfica eine ideale Möglichkeit, mit den Fußballfans in Kontakt zu treten. Und das nicht nur in Portugal sondern auch mit den 14 Millionen Benfica-Anhängern auf der ganzen Welt. Die wachsende internationale Bekanntheit des Vereins als einer der erfolgreichsten Clubs in der Geschichte des europäischen Fußballs passt perfekt zu Emirates und dem schnellen Wachstum unseres weltweiten Streckennetzes.“ Domingos Soares de Oliviera ergänzte: „Der heutige Tag ist ein Meilenstein für Sport Lisboa e Benfica. Wir feiern die neue Verbindung zu Emirates, welche es uns ermöglicht, mit einer der weltweit innovativsten Marken zusammen zu arbeiten. Wir teilen die gleiche Begeisterung und ich bin davon überzeugt, dass diese Partnerschaft uns dabei helfen wird, uns noch näher zu unseren leidenschaftlichen Fans auf der ganzen Welt zu bringen.“

Die Sponsoringvereinbarung sichert Emirates Markenpräsenz im Estádio do Sport Lisboa e Benfica sowie weitere Werberechte. Emirates wird die Medienplattformen von Benfica nutzen, einschließlich digitaler Werbemöglichkeiten. Die Fluggesellschaft erhält ebenfalls Zugriff auf Spieler sowie Hospitality-Kontingente. Benfica gilt als einer der erfolgreichsten Clubs der Welt und hat zahlreiche Titel in Portugal gewonnen. Als einziger Verein hat er bereits alle portugiesischen Meisterschaften gewonnen. Benfica wird eine zentrale Rolle im Sponsoring-Engagement von Emirates spielen.

Das Fußballportfolio der Airline umfasst eine Vielzahl von weltweit bekannten Mannschaften, Organisationen und Veranstaltungen - darunter die FIFA, der FC Arsenal, AC Mailand, Paris Saint Germain (PSG), Hamburger SV, FC Olympiakos, die Asian Football Confederation, die Arsenal Soccer Schools Dubai, der Emirates Cup und die Zain Saudi Professional League. Emirates ist außerdem die Offizielle Fluggesellschaft für die Asian Football Confederation (AFC) und hält die Sponsoring-Rechte zu deren Turnieren. Dazu zählen die AFC Champions League, AFC Cup, AFC Challenge Cup und eine Anzahl von Klubmeisterschaften, Frauenfußballturniere und Jugendturniere.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Emirates Airbus verschiebt A380-Auslieferung

02.01.2017 - Der europäische Flugzeughersteller liefert zwölf Airbus A380 später an Emirates aus als geplant. Probleme mit den Trent-900-Triebwerken von Rolls-Royce sollen der Grund sein. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App