11.11.2016
FLUG REVUE

Nur noch A380 und Boeing 777Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777.

Airbus A330 Emirates

Emirates hat ihre letzten A330 (Foto) und A340 ausgemustert und setzt nun ausschließlich auf A380 und Boeing 777. Foto und Copyright: Emirates  

 

Vor kurzem hat Emirates ihre letzten beiden älteren Flugzeuge vom Typ Airbus A330 und A340 ausgemustert. Nun betreibt die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai eine Flotte, die nur aus Airbus A380 und Boeing 777 besteht. Das teilte Emirates am Donnerstag mit.

Die letzte außer Dienst gestellte A330 mit der Kennung A6-EAK wurde 2002 eingeflottet. Das Flugzeug habe über 60.000 Flugstunden im Dienst von Emirates absolviert und sei dabei knapp 45 Millionen Kilometer geflogen. Emirates betrieb einmal 29 A330. Ebenfalls ausgemustert wurde die 1999 gebaute A340 A6-ERN, die seit 2004 zur Emirates-Flotte gehörte.

Seit Januar 2015 hat Emirates nach eigenen Angaben insgesamt 23 Flugzeuge ausgemustert, davon 18 A330 und fünf A340. Darüberhinaus plant die Airline die Außerdienststellung von weiteren 25 Flugzeugen in den Jahren 2017 und 2018, um das Flottenalter niedrig zu halten. Das Durchschnittsalter der Emirates-Flugzeuge beträgt 5,2 Jahre.

Die jüngsten Flottenmitglieder sind zwei im Oktober ausgelieferte Widebodies: die erste A380 der neuen Generation sowie die 125. Boeing 777-300ER. 2016 hat Emirates 36 neue Flugzeuge erhalten. Die Flotte besteht nun aus 85 A380 und 160 Boeing 777.



Weitere interessante Inhalte
Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter

Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Elfer-Sitzreihen und kleinere Treppen Airbus will A380-Kabine verdichten

12.06.2017 - Mit einem ganzen Maßnahmepaket für die Kabine will Airbus die Passagierzahl an Bord der A380 um 80 Passagiere erhöhen, um damit die Betriebskosten pro Sitz zu senken. … weiter

Koreaner im Anflug Asiana Airlines mit A380 in Frankfurt

12.06.2017 - Seit Anfang März pendelt mit Asiana Airlines Koreas zweitgrößte Airline per A380 zwischen Seoul und Frankfurt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App