03.07.2014
FLUG REVUE

Weltweite BewerbersucheEmirates sucht erfahrene Piloten

Die Fluggesellschaft Emirates Airline will ihren Personalbestand erweitern: Im kommenden Jahr werden 320 neue Piloten gesucht. Auch deutsche Bewerber mit fertiger ATPL-Lizenz, mindestens 2500 Flugstunden Erfahrung und guten Englischkenntnissen sind willkommen.

Dubai International Airport Airbus A380 Emirates

Emirates sucht weitere Piloten für den Dienstort Dubai. Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates suche aktuell neue Piloten, auch aus Deutschland, die Teil der internationalen Cockpitbesatzung werden wollten, teilte Emirates am Donnerstag mit. Die Airline habe dazu eine weltweite "Recruitment Offensive" für Piloten gestartet. Derzeit arbeiteten bei der Fluggesellschaft mehr als 3000 Piloten sowie mehr als 17500 Flugbegleiter aus über 130 Ländern. Emirates bediene gut 140 Destinationen auf sechs Kontinenten.  

Emirates erweitere kontinuierlich ihre Flotte sowie das weltweite Streckennetz. Aus diesem Grund sei die Airline stets auf der Suche nach geeigneten Bewerbern. Voraussetzung für eine Bewerbung seien ein Minimum von 4000 Flugstunden und 2000 Flugstunden in einem mehrmotorigen Flugzeug bzw. insgesamt 2500 Flugstunden in einem modernen, mehrmotorigen Multi-Crew Linienflugzeug, sowie die Verkehrspilotenlizenz ICAO ATPL und mindestens das ICAO-Englischniveau Level 4. 

Emirates lade erfolgreiche Kandidaten zum Auswahlverfahren nach Dubai ein und stelle den Hin- und Rückflug von einem der vier deutschen Abflughäfen. Für das Auswahlverfahren berücksichtige Emirates zusätzlich auch Bewerber, denen noch bis zu 500 Flugstunden von den oben genannten Anforderungen fehlten. Emirates zahle ein steuerfreies Gehalt und biete Jobsicherheit, Karrieremöglichkeiten sowie eine Unterkunft. Außerdem zahle das Unternehmen die Krankenversicherung sowie Ausbildungszuschüsse für Kinder und Altersvorsorge. Zudem gebe es Reisevergünstigungen.

Bewerber können online Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen.



Weitere interessante Inhalte
Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

03.01.2017 - Das Jahr 2016 endete bei Airbus mit einem Lieferfeuerwerk neuer Airbus A380. Neben Emirates profitierte davon auch Asiana, die nun alle ihre bestellten Flugzeuge betreiben kann. … weiter

Emirates Airbus verschiebt A380-Auslieferung

02.01.2017 - Der europäische Flugzeughersteller liefert zwölf Airbus A380 später an Emirates aus als geplant. Probleme mit den Trent-900-Triebwerken von Rolls-Royce sollen der Grund sein. … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

29.12.2016 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App