16.02.2011
FLUG REVUE

Emirates Rolls RoyceEmirates und Rolls Royce schließen Wartungsvertrag für A350XWB-Flotte

Emirates und Rolls-Royce haben einen Vertrag über die Wartung und Instandhaltung der Trent Triebwerke an 70 Airbus A350XWB Flugzeugen abgeschlossen. Die langfristige Vereinbarung hat nach Angaben von Emirates ein Volumen von 2,2 Milliarden US-Dollar.

Mit dem Abkommen ist das Unternehmen für die Triebwerkswartung aller 128 Emirates Flugzeuge zuständig, die mit Rolls-Royce Triebwerken ausgerüstet sind. 

Tim Clark, President Emirates Airline erklärte: „Sobald unsere 70 bestellten Airbus A350 Jets zum Einsatz kommen, werden sie einen entscheidenden Beitrag zu unserem weiteren Wachstum leisten. Mit der TotalCare-Vereinbarung mit Rolls-Royce können wir sicherstellen, dass unsere Airbus A350 Triebwerke kosteneffektiv betrieben und auf höchstem Niveau gewartet werden.  Da wir das TotalCare - Programm schon jetzt nutzen, freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Rolls Royce, um noch effizienter im operativen Betrieb arbeiten zu können.“



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Emirates Airbus verschiebt A380-Auslieferung

02.01.2017 - Der europäische Flugzeughersteller liefert zwölf Airbus A380 später an Emirates aus als geplant. Probleme mit den Trent-900-Triebwerken von Rolls-Royce sollen der Grund sein. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App