24.10.2011
FLUG REVUE

SunExpress: Sonderflüge für Türkei-ErdbebenhilfeErbebenhilfe: SunExpress mit Sonderflügen nach Van

Die türkisch-deutsche Fluggesellschaft SunExpress nutzt ihre Station in Van für die Abwicklung von Hilfsflügen nach dem schweren Erdbeben in der Türkei. Humanitäre Luftfracht wird kostenlos befördert.

 

Für die Opfer des Erdbebens in Van und für die betroffene Region in der Osttürkei richte die Airline zusätzliche Flüge nach Van ein und biete diese Verbindungen außerdem zu stark reduzierten Preisen an, teilte SunExpress am Montag mit. Gleichzeitig kümmere sich ein Team von SunExpress-Mitarbeitern in Deutschland und der Türkei darum, nicht-kommerzielle Hilfsgüter kostenlos nach Van zu befördern. Van werde von SunExpress im regulären Flugplan ab Antalya, Izmir und Istanbul SAW täglich nonstop bedient. 

„Wir fühlen uns stark verpflichtet, für die Region Van nach Kräften Hilfe zu leisten", sagte Paul Schwaiger, der CEO von SunExpress. "Wir verfügen mit unserer Station in Van über eine bewährte Infrastruktur und über eine gute Fluglogistik, um hier rasche Hilfe zu gewährleisten, vor allem für Menschen, die schnell in das Erdbebengebiet reisen oder ausgeflogen werden müssen.“   

In einem Aufruf an seine Mitarbeiter bitte das Unternehmen darum, dringend benötigte Hilfsgüter wie Decken oder Winterbekleidung, Kindernahrung und Hygieneprodukte zu spenden, die dann kostenlos nach Van transportiert würden. Eine Gruppe von SunExpress-Mitarbeitern an den Basen in Antalya, Izmir, Istanbul und Kelsterbach nahe des Frankfurter Flughafens kümmere sich um den Transport der Güter.

 

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App