04.04.2011
FLUG REVUE

Wrack AF 447 gefundenErfolg bei Suche nach Wrack von Air France Airbus A330 im Atlantik

Die vierte Suchaktion im Atlantik nach dem Absturz von Air-France-Flug AF 447 zeigt offenbar Erfolg. Nach Angaben von Air France wurde das Wrack des Airbus A330 (F-GZCP) geortet.

Diese Entdeckung, nur wenige Tage nach dem Start der vierten Suchaktion gebe Hoffnung, die Ursache des Unglücks nun endlich klären zu können, hieß es in einer Erklärung von Air France am Sonntagabend.

Auf einer Pressekonferenz am Montagnachmittag informierte die französische Unfalluntersuchungsbehörde BEA über Details des Fundes. Fotos der BEA zeigten unter anderem Fahrwerksteile und Trümmer der Triebwerke auf dem Meeresgrund.

Der Airbus A330-200 war Anfang Juni 2009 auf dem Flug AF 447 von Rio nach Paris Charles de Gaulle abgestürzt. Dabei kamen alle Besatzungsmitglieder und Passagiere ums Leben. In den Tagen nach dem Umglück wurden zwar zahlreiche Wrackteile und Leichen an der Wasseroberfläche entdeckt. Größere Bauteile und die Flugschreiber blieben aber verschollen.

Unsere Galerie gibt im Rückblick eine Übersicht der vergangenen Suchaktionen.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

08.12.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App