08.07.2015
aero.de

Flug TK-65Erneute Bombendrohung gegen Turkish Airlines

Turkish Airlines ist erneut Opfer einer Bombendrohung geworden. Am Dienstag musste ein Airbus A330 seinen Flug TK-65 von Bangkok nach Istanbul unterbrechen.

Turkish Airlines Airbus A330-300

Airbus A330-300 von Turkish Airlines. Foto und Copyright: Airbus S.A.S.  

 

Über Indien fand eine Flugbegleiterin einen Zettel am Spiegel eines Waschraums, der vor einer "Bombe im Frachtraum" warnte. Die Piloten drehten nach Neu Delhi ab, die 134 Passagiere wurden nach der Landung evakuiert.

Neun Stunden durchsuchten Polizeikräfte mit Spürhunden das Flugzeugen, fanden aber keinen Sprengstoff. Der Airbus setzte den Flug nach Istanbul schließlich fort.

Gegen Turkish Airlines ging in diesem Jahr bereits eine ganze Serie falscher Bombendrohungen ein.



Weitere interessante Inhalte
Tianjin Airbus eröffnet A330-Auslieferungszentrum in China

20.09.2017 - Der europäische Flugzeughersteller hat in Tianjin hat sein neues Completion and Delivery Centre für die A330 eingeweiht. Gleichzeitig wurde die erste A330 an Tianjin Airlines ausgeliefert. … weiter

Weniger Flüge mit größeren Flugzeugen Medien: Turkish Airlines erwägt 747-8-Beschaffung

07.09.2017 - Laut Medienberichten der türkischen Zeitungen "Hürryet" und "Daily Sabah" aus Istanbul verhandelt Turkish Airlines derzeit mit Boeing über die mögliche Beschaffung von bis zu acht Boeing 747-8 … weiter

Gericht ordnet Übernahme der Kosten an Pöbelnder US-Passagier muss Flugumkehr bezahlen

31.08.2017 - Fast 100.000 Dollar soll ein pöbelnder Passagier von Hawaiian Airlines bezahlen, weil sich der Kapitän seinetwegen zu einer teuren Umkehr hatte entschließen müssen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende