08.12.2015
FLUG REVUE

Schweizer Flaggschiff aus EverettErste Boeing 777-300ER für Swiss verlässt die Endmontage

Im Boeing-Werk Everett hat die erste Boeing 777-300ER für Swiss die Endmontagehalle verlassen. Der erste von neun bestellten Zweistrahlern wird jetzt lackiert und Ende Januar ausgeliefert.

swiss boeing 777-300ER

Swiss hat neun Boeing 777-300ER fest bestellt. Foto und Copyright: Swiss  

 

Akutelle Fotos auf der Webseite "Flickr" zeigen die künftige HB-JNA nach dem Verlassen der Endmontagehalle. Das Flugzeug mit der Boeing-Seriennummer 44582 und der 777-Werknummer 1363 trägt bisher nur grünen Schutzlack auf seiner Aluminiumhaut. Alleine die schon vorbereiteten Konturen des Schweizer Kreuzes auf der Heckflosse verraten, dass es sich um das künftige Swiss-Flaggschiff handelt. Nach unbestätigten Angaben plant Swiss für ihre erste von neun fest bestellten Boeing 777-300ER eine Sonderlackierung.

Nach Swiss-Angaben wird die 73,9 Meter lange und von zwei General Electric GE90-115BL angetriebene 777-300ER bei einer Swiss-Dreiklassenbestuhlung mit 340 Sitzen (8 First Class/ 62 Business Class/ 270 Economy Class) rund 23 Prozent sparsamer pro Sitzplatz fliegen, als das Vorgängermuster Airbus A340-300. Swiss wird ihre "Triple Seven" auf den Langstrecken nach San Francisco, Los Angeles, Sao Paulo und Hongkong einsetzen. Die ersten Swiss-Piloten haben bereits ihre Musterberechtigungen für die 777-300ER erhalten. Neben einem eigenen 777-300ER-Simulator bei Swiss kam dabei auch die Boeing 777 von Austrian Airlines zum Einsatz.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App