26.01.2017
FLUG REVUE

Neue Zweistrahler lösen Vierstrahler abErste Lufthansa-A340-600 fliegt nach Marana

Der Zulauf fabrikneuer Airbus A350 bei Lufthansa wirkt sich auch auf die Bestandsflotte aus. Mit dem Airbus A340-600, D-AIHM, trat nun der erste abzulösende Vierstrahler seine vielleicht letzte Reise nach Marana an.

Airbus A340-600 Lufthansa

Die Ära der vierstrahligen A340-600 bei Lufthansa endet mit dem Zulauf zweistrahliger A350 aus Toulouse. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der erst zehn Jahre alte Airbus A340-600, D-AIHM, "Wuppertal" startete am späten Vormittag des 24. Januar als Flug LH9922 in München und landete elfeinhalb Stunden später in Marana, wo sich in der trockenen Wüste Arizonas der weltgrößte Flugzeugparkplatz befindet. Hier dürfte das bisherige Lufthansa-Flugzeug auf Gebrauchtkäufer warten oder zur Weiterverwendung in Ersatzteile zerlegt werden. Der offizielle Status lautet derzeit "eingelagert".

Die Ausmusterung der vierstrahligen A340-600 fällt bei Lufthansa mit der Indienststellung der neuen A350-900 zusammen. Der neue Zweistrahler wird in München stationiert und tritt bis Mitte Februar seinen Liniendienst für Lufthansa an.

Mit 24 Flugzeugen, die in drei Losen bestellt wurden, gehörte Lufthansa zu den größten Betreibern der A340-600. Diese auf 75,3 Meter gestreckte Version war bei ihrer Einführung das längste Passagierflugzeug der Welt und wurde erst durch die Boeing 747-8 übertroffen. Bis zu 306 Passagiere fanden an Bord Platz, womit der leise Vierstrahler pro Passagier rechnerisch nur 4,1 Liter auf 100 Kilometer Flugstrecke verbrauchte.

Anfangs hatte Lufthansa die Economy-Class-Hauptküche und die Toiletten im hinteren Unterdeck untergebracht, so dass im Hauptdeck mehr Sitze eingebaut werden konnten. Eine Passagiertreppe im Rumpf ermöglichte den Abgang in die untere Etage. Die aktuellen Kabinenversionen sind mit vier Klassen ausgestattet. Dagegen hat Lufthansa bei den neuen A350 auf eine First Class im Bug verzichtet.

 

 

Airbus A340-600

 

Länge: 75,3 m

Spannweite: 63,5 m

Höhe: 17,3 m

Geschwindigkeit: 890 km/h

Flughöhe maximal: 12.600 m

max. Startmasse: 368.000 kg

max. Landemasse: 259.000 kg

Reichweite*: 12.200 km

Kabinenbreite: 5,3 m

First/Business/Premium Economy/Economy (max.)**: 8/56/28/189

* bei max. Auslastung

** abweichende Konfiguration möglich

Datenangaben: Lufthansa

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App