13.06.2016
FLUG REVUE

Pilotenausbildung in Abu DhabiErste Phenom 100E für Etihad-Flugschule

Die Flugschule von Etihad hat ihre erste Embraer Phenom 100E zur Pilotenausbildung in Empfang genommen.

embraer-phenom-100e-etihad-artist

Embraer Phenom 100E in den Farben des Etihad Flight College. Foto und Copyright: Embraer  

 

Die Geschäftsflugzeug-Sparte von Embraer hat das erste Flugzeug an das Etihad Flight College ausgeliefert. Es handelt sich dabei um die erste von vier im vergangenen Jahr bestellten Phenom 100E. Die östlich von Abu Dhabi in Al Ain sitzende Flugschule wird damit künftige Piloten für die expandierende Fluggesellschaft Etihad ausbilden. Die Kadetten sollen mit der Phenom die Ausbildung für mehrmotorige Flugzeuge absolvieren, sowie bestmöglich an den späteren Linienbetrieb herangeführt werden. Ein weiteres Flugzeug des brasilianischen Herstellers wird noch in diesem Monat an der Flugschule erwartet, die zwei verbliebenen sollen im Frühjahr 2017 ausgeliefert werden.

Bislang hat Embraer nach eigenen Angaben 330 Exemplare seines kleinsten Business Jets Phenom 100 ausgeliefert. Davon werden bereits 20 zu Ausbildungszwecken eingesetzt - zuletzt beim Militär des Vereinigten Königreichs. Weitere kommen in den USA und Australien zum Einsatz. Die 100E bietet vier Passagieren Platz, eine Reichweite von gut 2000 Kilometern und kann bis zu 12.500 Meter hoch fliegen. Die Reisegeschwindigkeit gehört dabei zu den höchsten der Klasse.

Das Etihad Flight College wurde 2014 gegründet und soll die wachsende Flotte des Flag-Carriers mit Piloten versorgen. Die Rede ist von etwa 120 Flugschülern pro Jahr. Diese sollen dabei vornehmlich aus dem Golf-Staat selbst stammen. Bislang stammen die Piloten der stark expandierenden Golf-Airlines zum Teil vom internationalen Arbeitsmarkt.

www.flugrevue.de/Maximilian Kühnl


Weitere interessante Inhalte
Mitarbeiter lehnen Rettungsplan ab Alitalia: Lage spitzt sich zu

25.04.2017 - Der defizitären, italienischen Fluggesellschaft Alitalia droht eine Liquiditätskrise. Die Mitarbeiter der Airline lehnten einen zuvor von Regierung und Gewerkschaften ausgehandelten Rettungsplan ab. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Erste Stufe einer "neuen Beziehung" Lufthansa und Etihad arbeiten enger zusammen

01.02.2017 - Flüge von Lufthansa und Etihad nach Asien, Deutschland und Nordamerika werden, vorbehaltlich der behördlichen Freigabe, künftig im Codeshare angeboten. Dies ist nur ein Teil einer neuen … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App