22.10.2010
FLUG REVUE

Korean Airbus A380Erster Airbus A380 für Korean Air rollt aus der Endmontage

Der erste Airbus A380 für Korean Air hat die Endmontage in Toulouse verlassen. Die Auslieferung ist nach Angaben von Korean Air für Mai 2011 geplant.

Insgesamt hat Korean Air zehn Maschinen dieses Typs bestellt. Vier sind bereits in der Montage. Die erste A380 für die Airline soll im November zur Kabinenausstattung nach Hamburg fliegen. Die zweite, dritte und vierte A380 sollen im kommenden Juni, Juli und August an Korean Air ausgeliefert werden.

Korean Air will nach eigenen Angaben insgesamt 400 bis 450 Sitzplätze in ihre A380-Maschinen einbauen. Die First Class erhält die „Kosmo Suites“, einen Sitz, der in Übersee hergestellt wird – eine Premiere für Korea. Die Sitze der Prestige Class, „Prestige Sleeper“, können zu einer 180 Grad flachen Liegefläche verstellt werden. Die ergonomisch gestalteten „New Economy“-Sitze sollen besonders komfortables Reisen in der Economy Class bieten. Darüber hinaus sind alle Sitze mit dem modernsten Audio/Video-on-Demand-System (AVOD) ausgestattet.

Korean Air ist die sechste Fluggesellschaft, die Maschinen vom Typ Airbus A380 ins Angebot aufnimmt – und die erste, die mit diesem Flugzeug zwischen den USA und Asien fliegt.
 
Bis Ende 2011 wird Korean Air insgesamt fünf Airbus-A380-Maschinen einsetzen. In der Zeit von 2012 bis 2014 werden fünf weitere Flugzeuge dazu kommen und die Zahl auf insgesamt zehn erhöhen.


Zunächst wird Korean Air das Flugzeug auf Kurzstrecken zu großen Städten in Japan und im östlichen Asien einsetzen, um mehr Passagieren zu ermöglichen, das Flugzeug der nächsten Generation kennenzulernen. Von August 2011 an wird der Airbus A380 auf regulären Langstrecken in die USA und nach Europa eingesetzt.

Korean Air wird im kommenden Jahr 120 Piloten für den Einsatz in den fünf A380-Maschinen ausbilden. Zur Vorbereitung werden im März 2011 Piloten zur Ausbildung in die Airbus-Zentrale nach Toulouse geschickt. Zudem erhält das Trainingszentrum in Incheon in naher Zukunft A380-Simulatoren.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App