22.10.2010
FLUG REVUE

Korean Airbus A380Erster Airbus A380 für Korean Air rollt aus der Endmontage

Der erste Airbus A380 für Korean Air hat die Endmontage in Toulouse verlassen. Die Auslieferung ist nach Angaben von Korean Air für Mai 2011 geplant.

Insgesamt hat Korean Air zehn Maschinen dieses Typs bestellt. Vier sind bereits in der Montage. Die erste A380 für die Airline soll im November zur Kabinenausstattung nach Hamburg fliegen. Die zweite, dritte und vierte A380 sollen im kommenden Juni, Juli und August an Korean Air ausgeliefert werden.

Korean Air will nach eigenen Angaben insgesamt 400 bis 450 Sitzplätze in ihre A380-Maschinen einbauen. Die First Class erhält die „Kosmo Suites“, einen Sitz, der in Übersee hergestellt wird – eine Premiere für Korea. Die Sitze der Prestige Class, „Prestige Sleeper“, können zu einer 180 Grad flachen Liegefläche verstellt werden. Die ergonomisch gestalteten „New Economy“-Sitze sollen besonders komfortables Reisen in der Economy Class bieten. Darüber hinaus sind alle Sitze mit dem modernsten Audio/Video-on-Demand-System (AVOD) ausgestattet.

Korean Air ist die sechste Fluggesellschaft, die Maschinen vom Typ Airbus A380 ins Angebot aufnimmt – und die erste, die mit diesem Flugzeug zwischen den USA und Asien fliegt.
 
Bis Ende 2011 wird Korean Air insgesamt fünf Airbus-A380-Maschinen einsetzen. In der Zeit von 2012 bis 2014 werden fünf weitere Flugzeuge dazu kommen und die Zahl auf insgesamt zehn erhöhen.


Zunächst wird Korean Air das Flugzeug auf Kurzstrecken zu großen Städten in Japan und im östlichen Asien einsetzen, um mehr Passagieren zu ermöglichen, das Flugzeug der nächsten Generation kennenzulernen. Von August 2011 an wird der Airbus A380 auf regulären Langstrecken in die USA und nach Europa eingesetzt.

Korean Air wird im kommenden Jahr 120 Piloten für den Einsatz in den fünf A380-Maschinen ausbilden. Zur Vorbereitung werden im März 2011 Piloten zur Ausbildung in die Airbus-Zentrale nach Toulouse geschickt. Zudem erhält das Trainingszentrum in Incheon in naher Zukunft A380-Simulatoren.



Weitere interessante Inhalte
Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

06.02.2017 - Air France hat zwei verbliebene A380-Bestellungen in kleinere Großraumjets umgewandelt. Damit ist der Bestand der Pariser mit den zehn vorhandenen A380 komplett. … weiter

Proberunden bei British Airways Formel-1-Pilot Jenson Button fliegt A380

31.01.2017 - Formel-1-Rennfahrer Jenson Button durfte sich bei British Airways als Pilot am Steuer der A380 versuchen. … weiter

Airbus-Auslieferungen Hamburg schlägt Toulouse

30.01.2017 - Der Airbus-Standort Hamburg hat 2016 erstmals mehr Flugzeuge ausgeliefert als das größte Airbus-Werk in Toulouse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App