07.11.2013
FLUG REVUE

Neue FlugzeugeEthiopian Airlines setzt Modernisierungskurs fort

Ethiopian Airlines, eine der am schnellsten wachsenden Gesellschaften Afrikas, integriert weitere moderne Muster in die Flotte und baut das Streckennetz aus.

Ethiopian Airlines 787

Ethiopian Airlines besitzt eine ausgesprochen moderne Flotte, darunter sind auch Boeing 787. © Foto und Copyright: Boeing  

 

Eine der Ankündigungen wird bereits am 7. November 2013 Realität: Ethiopian Airlines wird ihre erste Boeing 777-300ER in Empfang nehmen. Mit einer Kapazität von bis zu 400 Passagieren ist die Boeing 777-300ER dann das größte Flugzeug der Flotte. Das neue Flugzeug Maschine wird vor allem auf den dicht beflogenen Strecken nach Guangzhou, Washington D.C., Dubai und Luanda eingesetzt. Ab dem 10. November wird dreimal pro Woche die Verbindung Addis Abeba–Luanda angeboten. Ab 15. November kommen weitere drei Flüge pro Woche zwischen Addis Abeba und Guangzhou hinzu.

“Bei der neuen Boeing 777-300ER können sich unsere Passagiere auf höchsten Komfort und Service freuen. Neben besonders hohen Decken und verbesserten Gepäckkapazitäten verfügen wir nun außerdem über maximale Belastung. Durch unsere vergrößerte Reichweite und Treibstoffeffizienz können wir nun auch unsere Langstreckenflüge nach China und in die USA weiter ausbauen“, sagt Tewolde Gebremariam, CEO von Ethiopian Airlines.

Ethipian Airlines ist auch 787-Betreiber. Ihren ersten Dreamliner hat die Gesellschaft im Spätsommer vergangenen Jahres erhalten, sie war damit die erste Gesellschaft in Afrika. Die Zahl ist mittlerweile auf fünf angewachsen.

Die aktuelle Flotte insesamt besteht aus 60 Flugzeugen und soll bis 2025 auf das Doppelte anwachsen. Zurzeit sind acht weitere B787-8 bestellt, fünf B737-800W, vier B777F und ein A350. Auch die Passagierzahlen sollen bis 2025 von aktuell sechs  Millionen auf 18 Millionen erhöht sowie die internationalen Destinationen von 76 auf 90 aufgestockt werden.

Als nächstes Ziel wird ab Dezember Singapur angeflogen. Bestärkt wird Ethiopian Airlines nicht zuletzt durch das äußerst erfolgreiche Geschäftsjahr 2012/2013: Der Gewinn von ca. 79 Millionen Euro entspricht einer Steigerung von 178% im Vergleich zum Vorjahr.  
 



Weitere interessante Inhalte
Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

27.12.2016 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Platzrundenflüge für Piloten Lufthansa nennt A350-Trainingsplan

22.12.2016 - Seit Mittwoch ist der erste Lufthansa-Airbus A350 in Deutschland. Mit Trainingsflügen bereitet Lufthansa ihre Piloten auf die Einsätze ab Februar vor. Deren geplante Orte und Zeiten nannte die Airline … weiter

Airbus-Langstreckenjet A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

21.12.2016 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App