03.08.2009
FLUG REVUE

Ethiopian Airlines stellt ihre künftige 787-Inneneinrichtung vor

Als weltweit erste Fluggesellschaft hat Ethiopian Airlines per Computergrafik die künftige Inneneinrichtung ihrer Boeing 787 in spezifischer Kundenausführung vorgestellt. Die äthiopischen Dreamliner erhalten eine Zweiklassenbestuhlung mit Schlafsesseln im vorderen Abteil.

Die zehn Boeing 787-8 für Ethiopian Airlines werden mit jeweils 270 Passagiersitzen bestuhlt. Im vorderen Abteil befinden sich 24 Schlafsessel in einer 2+2+2-Bestuhlung. Im mittleren und hinteren Abteil sind weitere 246 Sessel der Economy Class in der Anordnung 3+3+3 eingebaut. Die Kabineeinrichtung ist in Grau- und Grüntönen gehalten, die Bezugstoffe sind schilfgrün.

Die Computer generierten Innenansichten zeigen auch die Größe der Kabinenfenster in der 787. Boeing hat diese gegenüber den bisherigen Jet-Flugzeugmustern wesentlich vergrößert.

Ethiopian Airlines ist der afrikanische Erstkunde der Boeing 787. Nach bisherigem Stand sollten die zehn Dreamliner ab Sommer 2010 geliefert werden. Seit der Bekanntgabe neuer Verspätungen hat Boeing jedoch noch keinen aktualisierten Lieferplan veröffentlicht.



Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App