08.10.2014
FLUG REVUE

Größter Betreiber in AfrikaEthiopian hat den zehnten Dreamliner übernommen

Ethiopian Airlines hat die zehnte Boeing 787 in die Flotte aufgenommen. Die afrikanische Fluggesellschaft war eine der ersten, die das neue Boeing-Muster im Liniendienst eingesetzt hat.

Ethiopian Boeing 787-8

Ethiopian verfügt über die größte 787-Flotte in Afrika. © Foto und Copyright: Ethiopian  

 

Die jetzt in Äthiopien eingetroffene Boeing 787 ist die zehnte für die Fluggesellschaft. Ethiopian hat das Flugzeug „Niagara Falls“ getauft. Bereits im August 2012 haben die Äthiopier ihren ersten Dreamliner erhalten. Sie sind der größte Betreiber dieses Typs in Afrika.

Die Ethiopian-Flotte ist ausgesprochen modern, sie umfasst 68 Flugzeuge, darunter zwei Boeing 777-300ER, sechs Boeing 777-200LR und zwölf Boeing 767-300ER. Die Liste der bestellten Flugzeuge ist lang, auf ihr stehen unter anderem 14 Airbus A350-900. Erst kürzlich hat Ethiopian 20 Boeing-Flugzeuge des Typs 737 Max 8 bestellt sowie eine Option auf 15 weitere gezeichnet. Der Auftrag hat einen Wert von 2,1 Milliarden Dollar.

Ethiopian Airlines ist nicht nur eine außerordentlich schnell wachsende Fluggesellschaft, sie ist auch sehr ertragreich. Im vergangenen Jahr hat sie 2,3 Milliarden Dollar Umsatz erzielt. In der 58. Ausgabe der Air Transport Statistics (WATS) listet die International Air Transport Association’s (IATA) die Fluggesellschaften dieser Welt nach Umsatz und Gewinn auf. Die staatliche Gesellschaft Ethiopian Airlines ist demnach beim Umsatz die Nummer eins in Afrika und Nummer 37 weltweit.

Beim Gewinn vor Steuern ergibt sich ein noch besseres Bild: Hier ist Ethiopian Airlines ebenfalls die Nummer eins in Afrika, aber die Nummer 18 weltweit. Es ist das erste Mal in der Unternehmensgeschichte, dass die 1945 gegründete Fluggesellschaft diese Listenplätze einnimmt.

Die afrikanische Gesellschaft fliegt 83 internationale und 20 inländische Ziele an. In Europa sind es unter anderem Brüssel, Frankfurt, London, Mailand und Paris. Anfang Juni ist Wien hinzugekommen.



Weitere interessante Inhalte
Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App