18.06.2015
FLUG REVUE

FlottenerweiterungEthiopian kauft sechs weitere Dreamliner

Ethiopian Airlines hat bei Boeing weitere sechs 787-8 bestellt. Die Fluggesellschaft besitzt bereits eine ansehnliche Anzahl der Boeing-Langstreckenflugzeuge.

Boeing 787-8 Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines besitzt bereits 13 Dreamliner und hat weitere bestellt. © Foto und Copyright: Ethiopian Airlines  

 

Ethiopian Airlines und Boeing haben die Bestellung auf der Paris Air Show bekanntgegeben. Boeing hatte den Auftrag auf seiner "Orders and Deliveries"-Internetseite zunächst einem "unbekannten Kunden" zugeordnet. 

Die Boeing-Flugzeuge ergänzen den 787-Bestand der Äthiopier, die aktuell 13 Flugzeuge des Typs besitzen. Die Bestellung ist Teil der langfristigen Strategie der Fluggesellschaft, die ihre Sitzplatzkapazität erweitern und mehr internationale Verbindungen ab ihrem Drehkreuz Addis Abeba anbieten will. Die neuen 787 werden ab Mitte 2016 im Land erwartet. 

Ethiopian Airlines verfügt über eine ausgesprochen moderne Flotte. Die Fluggesellschaft ist die erste Betreiberin der 787 in Afrika. Gegenwärtig betreiben die Äthiopier eine reine Boeing-Flotte. Diese besteht aus 737, 757, 767, 777 und 787. Hinzu kommen im Frachtgeschäft Flugzeuge des Typs 757, MD11, 777 und 737-400F. 

Zu Jahresbeginn hat sich Ethiopian einen 787-Simulator gekauft. Es ist der erste 787-Simulator in Afrika. Die Fluggesellschaft betreibt seit Jahrzehnten und in großem Umfang Piloten- und Crewausbildung in einer eigenen Akademie. Die Aviation Academy der Fluggesellschaft ist von der US Federal Aviation Agency (FAA) und von der EASA als anerkannte Luftfahrtschule zertifiziert. Sie besitzt Simulatoren für die Q400 und die Boeing-Muster 737, 757 und 767. 



Weitere interessante Inhalte
Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter

Jumbo als Boeing-787-Spezialtransporter Zehn Jahre Dreamlifter

14.09.2016 - Seit zehn Jahren bilden vier umgebaute Boeing 747-400 das Rückgrat der Dreamliner-Transportlogistik. Sie transportieren für Boeing Flügel und Rumpfsektionen der globalen Werke in Italien, Japan und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App