16.04.2014
aero.de

AirlinesEtihad Airways steigert Quartalsumsatz zweistellig

airberlin-Partner Etihad Airways ist auch im ersten Quartal 2014 zweistellig gewachsen. Bei den Passagierzahlen legte die Staatsairline aus Abu Dhabi um 14 Prozent auf 3,2 Millionen zu.

Etihad Airways CEO James Hogan

Etihad-Geschäftsführer James Hogan. Foto und Copyright: Etihad Airways  

 

Das Frachtvolumen bei Etihad Cargo kletterte in den ersten drei Monaten gleich um 26 Prozent auf 128.000 Tonnen. Die Quartalserlöse erhöhten sich um 27 Prozent auf 1,4 Milliarden US Dollar, wie Etihad Airways mitteilte.

Die Golfairline machte allerdings keine Angaben dazu, ob am Ende des Quartals ein Gewinn oder Verlust unter der Bilanz stehen blieb. Aus dem Geschäftsjahr 2013 nahm Etihad nach eigenen Angaben einen Gewinn von 62 Millionen US Dollar mit.

Etihad Airways fliegt derzeit mit 95 Flugzeugen in die Welt. Das sind sechs Maschinen mehr als noch zu Jahresanfang.

Anfang März hatte Etihad-Chef James Hogan angekündigt, das Unternehmen langfristig zu einem internationalen Airlinekonzern zu entwickeln. In der Etihad Aviation Group soll vor allem das in den vergangenen Jahren aufgebaute Beteiligungsnetz koordiniert werden.

Zuletzt kaufte sich die umtriebige Golfairline unter anderem bei der indischen Jet Airways ein. Auch in diesem Jahr dürften weitere Fluggesellschaften das Partnernetz verstärken - Etihad verhandelt derzeit mit Alitalia über eine Kapitalbeteiligung.

In den nächsten Wochen wird sich zudem entscheiden, welche Strategie Etihad für airberlin vorsieht. Möglicherweise wird Hogan die Beteiligung an airberlin auf 49,9 Prozent aufstocken und airberlin von der Börse nehmen.

Zeitgleich muss Hogan eine skeptische EU Kommission davon überzeugen, dass Etihad keine tatsächliche Kontrolle über ihre europäischen Beteiligungen ausübt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Suche nach weiteren Investoren Neue Sparwelle bei Alitalia?

15.11.2016 - Italienische Medien berichten von neuen Sparplänen bei Alitalia. Demnach stehen 2000 weitere Arbeitsplätze und bis zu 20 Mittelstreckenflugzeuge auf dem Prüfstand. … weiter

Checks, Service und Modifikationen auch für externe Kunden Etihad und Airbus bauen A380-Wartungszentrum auf

14.11.2016 - Etihad Airways Engineering, die Technik-Tochter von Etihad, und Airbus bauen in Abu Dhabi ein neues Wartungszentrum für den Airbus A380 auf. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter

Zweite A330 nimmt Kurs auf Düsseldorf Air Seychelles will in Europa wachsen

04.11.2016 - Die Etihad-Beteiligungstochter Air Seychelles hat nach erfolgreichen Zuwächsen im Langstreckenverkehr eine Flottenerweiterung und eine neue Route nach Deutschland angekündigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App