05.05.2014
FLUG REVUE

Drei-Zimmer-Wohnung mit Butler in der A380Etihad kündigt neue Super-First-Class an

Unter dem Namen "The Residence" will Etihad Airways ihre A380 mit zwei Plätzen einer neuen Super-First-Class ausstatten. Die beiden Passagiere reisen in einem eigenen "Wohnzimmer" und ruhen in einem eigenen "Schlafzimmer" mit festem Doppelbett. Auch ein eigenes Badezimmer mit Dusche steht den Luxus-Passagieren zur Verfügung.

The Residence sei eine völlig neuartige, luxuriöse Kabine im vorderen Oberdeck des Airbus A380, teilte Etihad mit. Sie sei für Einzel- oder Doppelnutzung ausgelegt und verfüge über ein Wohnzimmer, ein separates Schlafzimmer mit Doppelbett sowie ein eigenes Duschbad. Gästen von The Residence stehe zudem ein persönlicher Butler zur Verfügung. Die Flugpreise für einen einfachen Langstreckenflug in der neuen Luxusklasse sollen, laut arabischen Presseberichten, bei etwa 20000 Dollar liegen.

Auch die normale First Class bei Etihad wird in der A380 aufgewertet. Deren Suiten nennen sich nun "First Apartments". Sie verfügen über einen separaten Lounge-Liegesitz, ein Bett mit 205 cm Länge, über eine gekühlte Minibar, einen persönlichen Waschtisch und einen Kleiderschrank.

Etihad Airways hat zehn Airbus A380 bestellt. Das erste Flugzeug soll zum Jahresende ausgeliefert werden und ab dem 27. Dezember die Route von Abu Dhabi nach London-Heathrow bedienen. Ab 2015 sollen auch die Routen von Abu Dhabi nach New York, Sydney, Paris und Melbourne auf die A380 umgestellt werden.

Insgesamt werden 498 Passagiere an Bord untergebracht, darunter zwei in der "Residence", neun in der Klasse "First Apartment" (Anordnung 1+1 im Oberdeck), 70 in der Klasse "Business Studio" (Anordnung 1+2+1 im Oberdeck) und 417 in der Klasse "Economy Smart Seat" (Anordnung 3+4+3 im Hauptdeck). Eingebaut wird, ersmtals bei einer Airline, ein Bordunterhaltungssystem der neuesten Generation Panasonic eX3 mit Touchscreens, Handy-Anbindung, WiFi, HDMI-Anschluss zum Nutzen mehrerer Monitore mit 750 Programmstunden.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App