21.05.2015
FLUG REVUE

PilotenausbildungEtihad setzt auf die Phenom 100E

Die Fluggesellschaft Etihad Airways aus Abu Dhabi hat bei Embraer einige Phenom 100E bestellt. Die Leichtjets sollen in der Pilotenausbildung eingesetzt werden.

Embraer Phenom 100 aus Melbourne

Etihad hat einige Phenom 100E für die Pilotenausbildung bestellt. © Foto und Copyright: Embraer  

 

Etihad hat vier Phenom 100E bestellt, die als Jettrainer in der Pilotenschulung eingesetzt werden sollen. Das Etihad Flight College hat zudem eine Option für drei weitere Phenom 100E vereinbart. Der Listenpreis für sieben Flugzeuge beträgt rund 30 Millionen Dollar.
Die Fluggesellschaft hatte vor einem Jahr die Horizon International Flight Academy von Mubadala erworben. Die Schule verfügt derzeit über 16 Kolbenmotor-Propellerflugzeuge, darunter drei Diamond DA42 und 13 Cessna 172. Mit der Phenom erhält die Flugschule einen zweistrahligen Jet, der mit Garmin-Avionik ausgestattet ist. Anfang nächsten Jahres will die Flugschule mit der Ausbildung auf diesem Muster beginnen.
Etwa 120 Pilotenschüler pro Jahr beginnen im Etihad Flight College in Abu Dhabi ihre Ausbildung.



Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Suche nach weiteren Investoren Neue Sparwelle bei Alitalia?

15.11.2016 - Italienische Medien berichten von neuen Sparplänen bei Alitalia. Demnach stehen 2000 weitere Arbeitsplätze und bis zu 20 Mittelstreckenflugzeuge auf dem Prüfstand. … weiter

Checks, Service und Modifikationen auch für externe Kunden Etihad und Airbus bauen A380-Wartungszentrum auf

14.11.2016 - Etihad Airways Engineering, die Technik-Tochter von Etihad, und Airbus bauen in Abu Dhabi ein neues Wartungszentrum für den Airbus A380 auf. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter

Zweite A330 nimmt Kurs auf Düsseldorf Air Seychelles will in Europa wachsen

04.11.2016 - Die Etihad-Beteiligungstochter Air Seychelles hat nach erfolgreichen Zuwächsen im Langstreckenverkehr eine Flottenerweiterung und eine neue Route nach Deutschland angekündigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App