28.08.2009
FLUG REVUE

Austrian: EU genehmigt Übernahme durch LufthansaEU genehmigt Austrian-Übernahme durch Lufthansa

Die EU-Kommission hat heute die Kartellfreigabe für Lufthansa erteilt, damit diese Austrian Airlines übernehmen kann. Auch die österreichische Restrukturierungsbeihilfe wurde unter Auflagen bewilligt.<br /> <br />

Austrian Airlines werde ab September 2009 Teil des Lufthansa Konzerns, teilte Lufthansa heute mit. Die Europäische Kommission habe heute den Zusammenschluss der Austrian Airlines Group mit Lufthansa sowie den von der Österreichischen Industrieholding AG (ÖIAG) zu leistenden Beitrag zum Abbau der Schulden der Austrian Airlines (Restrukturierungsbeihilfe) genehmigt.

Sowohl die kartellrechtliche Freigabe als auch die Genehmigung der Restrukturierungsbeihilfe für Austrian Airlines in Höhe von 500 Millionen Euro seien mit für Lufthansa wirtschaftlich vertretbaren Auflagen erteilt worden.

Von den Aktionären der Austrian Airlines seien Lufthansa mehr als die erforderlichen 75 Prozent des Aktienkapitals von Austrian Airlines angedient. Damit seien gemäß öffentlichem Übernahmeangebot alle notwendigen Voraussetzungen für den Zusammenschluss fristgerecht erfüllt und Austrian Airlines werde ab September 2009 in den Lufthansa Unternehmensverbund eingegliedert.

Die Aktionäre der Austrian Airlines AG, die bis zum 11. Mai 2009 ihre Aktien angedient und nicht von dem zwischenzeitlich gewährten Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht hätten, erhielten den Angebotspreis von 4,49 Euro je Aktie voraussichtlich am 3. September 2009. Insgesamt zahle Lufthansa hierfür rund 166 Millionen Euro an die freien Aktionäre.

Alle Aktionäre, die das Angebot noch nicht angenommen hätten, könnten ihre Aktien noch bis acht Börsentage nach der Veröffentlichung von Lufthansa in der Wiener Zeitung andienen. Die Publikation bestätige den Eintritt der aufschiebenden Bedingungen des öffentlichen Übernahmeangebots. Um die Austrian Airlines vollständig zu übernehmen, strebe die Deutsche Lufthansa AG nach Vollzug des öffentlichen Übernahmeangebots einen Squeeze-out der Minderheitsaktionäre der Austrian Airlines AG an.

Im Jahr 2008 flogen mit Austrian Airlines 10,7 Millionen Fluggäste. Aktuell bietet Austrian Airlines ein Streckennetz von 120 Reisezielen. Der Lufthansa Konzern betreibt eine Flotte von 549 Flugzeugen, Austrian Airlines setzt derzeit 91 Flugzeuge ein. Der Lufthansa-Konzern beschäftigt weltweit mehr als 105000 Mitarbeiter aus 155 Nationen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App