09.04.2008
FLUG REVUE

7.4.2008 - EU erlaubt GSM-Handys an BordEU gestattet GSM-Funktelefonbenutzung an Bord von Flugzeugen

Die Europäische Kommission hat heute grundsätzlich gestattet, dass Fluggesellschaften ihren Passagieren die Benutzung von privaten Mobiltelefonen an Bord, oberhalb von 3000 Metern Flughöhe, ermöglichen.

Bei diesen sogenannten MCA-Diensten wird an Bord eine eigener schwacher Mobilfunksender installiert, der die Handy-Signale aufnimmt und an Satelliten weiterleitet. Die Ausrüstung muss von geprüften Herstellern stammen. Aus Sicherheitsgründen erlaubt die EU zunächst nur GSM-Handys im Frequenzband 1710 bis 1785 MHz für den Uplink (Endgerät sendet an Basisstation) und im Frequenzband 1805–1880 MHz für den Downlink. Damit sind UMTS-Handys derzeit noch nicht zugelassen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App