11.07.2017
FLUG REVUE

Innerdeutsch und auf LangstreckeEurowings erweitert Streckennetz

Ab Köln-Bonn sind vergangene Woche drei neue Flugziele auf dem amerikanischen Kontinent angesteuert worden. Und auch innerhalb Deutschlands will die Billigfluggesellschaft im Winter ihr Angebot ausbauen.

Landung Eurowings Erstflug Orlando

Nach ihrer ersten Landung in Orlando wurde die Eurowings-Maschine feierlich begrüßt. Foto und Copyright: Eurowings  

 

Das US-amerikanische Orlando und Seattle sowie die jamaikanische Inselstadt Montego Bay werden von Eurowings ab sofort zwei Mal wöchentlich bedient. Sechs Airbus A330 kommen auf den nun insgesamt 13 Langstreckenflügen zum Einsatz. Auch in Deutschland expandiert die Lufthansa-Tochter: Bereits jetzt sind für die bevorstehende Wintersaison 124 zusätzliche innerdeutsche Flüge buchbar. Durchschnittlich 3360 Flüge pro Woche plant Eurowings.

Bis Sommer 2018 sieht die Low-Cost-Airline vor, ihre Flotte auf sieben Maschinen zu erhöhen, um ihre Position im Langstreckensektor weiter auszubauen. Erst vergangene Woche verkündete Eurowings, am Flughafen München eine neue Langstreckenbasis aufzubauen. Während in Köln/Bonn für 2018 etwa 700.000 Passagiere auf Interkontinentalstrecken erwartet werden, sind es im bayerischen Zweitsitz 500.000.

Auch innerhalb Deutschlands stockt Eurowings das Angebot auf. Die Strecke zwischen den Flughäfen Stuttgart und Hamburg verzeichnet ein immenses Wachstum: Mit 66 Flügen sollen Linienflüge die beiden Destinationen doppelt so oft wie bisher verbinden. Auch die Strecken Stuttgart – Hannover, Dortmund – München, Hamburg – Nürnberg, Düsseldorf – Dresden und Köln – Hamburg sollen häufiger bedient werden. Die Flugverbindung zwischen Berlin und Nürnberg sowie zwischen München und Weeze, die seit dem aktuellen Sommerflugplan aktiv sind, sollen auch im Winter weitergeführt werden.



Weitere interessante Inhalte
Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter

Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

TAP Portugal Airbus A330 im Retro-Look

03.07.2017 - Die portugiesische Fluggesellschaft feiert ihre Geschichte mit einer Lackierung im Stile der 1950er Jahre. … weiter

Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot