13.09.2016
FLUG REVUE

Wiener Lufthansa-Tochter wächst ins AuslandEurowings: Neue "Basis" auf Mallorca

Eurowings Europe, die neue Niedrigpreistochter der Lufthansa Group aus Wien, eröffnet im Mai 2017 eine neue Basis auf Mallorca und stationiert dort zwei eigene Flugzeuge. Es ist der erste Standort des Unternehmens im nicht-deutschsprachigen Ausland.

Airbus A320 Eurowings

Eurowings Europe aus Wien baut auf Mallorca 2017 eine neue Basis auf. Foto und Copyright: Eurowings  

 

Mit Mallorca öffne die auf preisgünstige Direktflüge spezialisierte Airline aus dem Lufthansa-Konzern ihre neue Basis in einem der größten touristischen Märkte Europas, teilte Eurowings mit. Die spanische Mittelmeerinsel gilt weit über Deutschland hinaus als Top-Urlaubsdestination und vermeldet seit Monaten Besucherrekorde. Mallorcas Touristik-Organisationen gehen davon aus, dass der bisherige Rekord von 11,6 Millionen Urlaubern (2015) im laufenden Jahr deutlich übertroffen wird. Entsprechend stark ist auch das Wachstum der Fluggastzahlen am Flughafen Son Sant Joan in Palma de Mallorca. 

Eurowings wird ab Mai 2017 zunächst zwei Flugzeuge auf der beliebten Sonneninsel stationieren. Von Mallorca aus wird Eurowings künftig zahlreiche Direktverbindungen nach Deutschland sowie in andere europäische Staaten anbieten und das Streckennetz von mehr als insgesamt 130 Destinationen entsprechend erweitern.

„Kunden bevorzugen heute ganz eindeutig preisgünstige Direktflüge", sagte Eurowings Geschäftsführer Oliver Wagner. "Wir entwickeln mit der neuen Eurowings ein dynamisches und europaweites System von Günstigflügen. Unsere erste Basis in Spanien ist auf diesem Weg der nächste wichtige Meilenstein." Mit der Stationierung eigener Flugzeuge auf Mallorca werde Eurowings einen der größten touristischen Märkte Europas maßgeblich mitgestalten. Wagner: "Mit großer Flexibilität, schnellen Entscheidungen und hoher Branchenkompetenz sind wir in der Lage, Wachstumsperspektiven wie am boomenden Standort Palma zu nutzen und attraktive Märkte schnell zu besetzen." 

Die Expansion von Eurowings wird Wachstum und neue Arbeitsplätze auch nach Spanien bringen. Die Airline wird auf der Baleareninsel Crews für die beiden neuen Palma-Flugzeuge einstellen und damit im ersten Schritt 75 neue Arbeitsplätze in Cockpit und Kabine schaffen. Betrieben werden die Airbus A320 von Eurowings Europe, einem im Juli 2016 gestarteten Flugbetrieb, der mit österreichischer Zulassung in Wien beheimatet ist.

Eurowings Europe hat am vergangenen Wochenende einen ersten wichtigen Meilenstein passiert: Der neue Flugbetrieb hat am Standort Wien seinen 100.000. Fluggast begrüßt. Nach dem Erstflug im Juli dieses Jahres haben die ersten zwei Airbus A320 inzwischen rund 700 Flüge absolviert, die, laut Unternehmensangaben, zu mehr als 80 Prozent ausgelastet sind. Ende Oktober erwartet Eurowings Europe das dritte Flugzeug am Standort Wien. Zum Jahresstart 2017 wird am Standort Salzburg eine zweite Eurowings-Basis in Österreich eröffnet.



Weitere interessante Inhalte
US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

Ein Flugzeug wird stationiert Eurowings startet in Salzburg

11.01.2017 - Eurowings beginnt am Donnerstag mit dem Betrieb in Salzburg, wo im ersten Jahr 480000 Sitze angeboten werden sollen. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

OAG-Report Die zehn pünktlichsten Airlines 2016

05.01.2017 - Der britische Dienst für Luftfahrtdaten OAG hat seinen Pünktlichkeitsreport für das Jahr 2016 veröffentlicht. Deutsche Fluggesellschaften schafften es nicht unter die Top 10. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App