10.03.2016
FLUG REVUE

Billigtochter der LufthansaEurowings will 700 neue Mitarbeiter einstellen

Die Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings will in den nächsten Jahren nach Ryanair und Easyjet zum drittgrößten Anbieter im europäischen Low-Cost-Segment werden.

fr 01-2016 Eurowings Langstrecke (05)

Eurowings will bis Ende des Jahres von zwei auf sechs A330 aufstocken. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will in diesem Jahr 700 Mitarbeiter einstellen, vor allem Flugbegleiter und Piloten. Das teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Ein großer Teil der neuen Mitarbeiter soll am Standort Düsseldorf eingesetzt werden.

Nach Angaben von Lufthansa-Vorstand und Eurowings-Chef Karl Ulrich Garnadt soll Eurowings als zweite große Airline-Säule im Lufthansa-Konzern positioniert werden, indem das Gemanwings-Modell aus Deutschland auf Europa ausgeweitet werden. Damit will Eurowings in den kommenden Jahren auf Ryanair und Easyjet aufschließen.

Eurowings setzt neben zusätzlichen Mitarbeitern auch auf neue Flugzeuge: 23 fabrikneue Airbus A320 mit je 180 Sitzen sollen bis März 2017 die 23 älteren CRJ 900 mit je 90 Plätzen ersetzen. Zudem sollen weitere Standorte in Europa aufgebaut werden. Wien ist die erste Basis außerhalb von Deutschland, weitere sollen folgen.

Nach anfänglichen Startproblemen läuft der Flugbetrieb nach Angaben von Eurowings inzwischen reibungslos. Die Auslastung bei Langstreckenflügen liege bei mehr als 90 Prozent. Das Streckennetz soll in den kommenden Monaten erweitert werden: nach Bangkok und Phuket in Thailand sowie Puerto Plata und Punta Cana in der Dominikanischen Republik sollen bald Mauritius sowie Miami und Boston in den USA angeflogen werden. Bis Ende des Jahres soll auch die Langstreckenflotte von derzeit zwei Airbus A330 auf sechs Flugzeuge dieses Typs wachsen.



Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot