28.03.2013
aero.de

FAA-Kürzungen treffen Lufthansa Flight Training

Zwangskürzungen im Etat der US Luftfahrtbehörde FAA könnten sich auf die Pilotenausbildung bei Lufthansa auswirken.

Phoenix  Airport Lufthansa Flight Training

Phoenix Goodyear Municipal Airport. Foto und Copyright: Lufthansa Flight Training  

 

An insgesamt 149 kleineren US Flughäfen wird die FAA den Towerbetrieb nicht weiterfinanzieren, reagierte die Behörde auf das Spardiktat aus Washington. Davon werden auch Flugschüler der Lufthansa betroffen sein: zum 21. April streicht die FAA ihre Mittel für den Phoenix Goodyear Airport, an dem Lufthansa ihren fliegenden Nachwuchs ausbildet.

Bei einer Einstellung des Towerbetriebs am Goodyear Airport müsste Lufthansa Flight Training kurzfristig umplanen. "In enger Zusammenarbeit mit dem Eigentümer des Flughafens Goodyear, der City of Phoenix, suchen wir nun nach einer Lösung", sagte ein Lufthansa-Sprecher aero.de. "Sollte dies nicht gelingen, müssen Alternativen für die praktische Flugausbildung gefunden werden."

Als Folge des ungelösten Haushaltsstreits zwischen Republikanern und Demokraten muss die FAA bis 30. September 637 Millionen US Dollar einsparen.

Nach amerikanischem Luftverkehrsrecht können die 149 betroffenen Flughäfen auch ohne Towerbetrieb geöffnet bleiben. Piloten müssten ihre Starts und Landungen dann über gemeinsame Funkfrequenzen untereinander abstimmen.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Temperaturempfindliche Fracht Lufthansa Cargo Cool Center in Frankfurt wird ausgebaut

24.03.2017 - Am 22. März hat Lufthansa Cargo in Frankfurt mit dem Ausbau des Cool Centers begonnen. Ab Spätsommer dieses Jahres sollen hier weitere 8.000 Quadratmeter für Kühlfracht, wie beispielsweise … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App