19.08.2014
FLUG REVUE

Gefahr durch KampfhandlungenFAA sperrt Luftraum über Syrien

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat amerikanisch registrierten Flugzeugen von US-Betreibern den Einflug nach und den Überflug von Syrien untersagt. Eine entsprechende NOTAM-Anweisung erging am Montag.

Tupolew_Tu-134_Syrianair_Flughafen_Damaskus_Vorfeld

Aus Sicherheitsgründen dürfen amerikanische Flugzeuge ab sofort in den syrischen Luftraum nicht mehr einfliegen und nicht mehr auf syrischen Flughäfen landen. Das Archivbild zeigt eine Tupolew Tu-134 am Flughafen von Damaskus. Foto und Copyright: Syrianair  

 

Die Beschränkung betreffe die gesamte Flugsicherungsregion Damaskus, teilte die FAA am Montag mit. Bisher hatte die Behörde vom Einflug nur "dringend" abgeraten. Die Verschärfung sei das Ergebnis einer neuen Gefährdungsanalyse, so die FAA. Die bewaffneten Extremisten in Syrien seien mit einer Vielzahl von Flugabwehrwaffen ausgerüstet, die der zivilen Luftfahrt gefährlich werden könnten. Außerdem bedrohten der andauernde Konflikt, die Kampfhandlungen und die labile Sicherheitslage die zivile Luftfahrt erheblich.

Praktisch gesehen habe es aber auch schon zuvor keine Nachfrage amerikanischer Betreiber mehr gegeben, in diesen Luftraum einzufliegen. Nur mit Sondergenehmigung oder, nach Entscheidung des Piloten in dringenden Notlagen, dürften US-Zivilflugzeuge jetzt noch in den syrischen Luftraum einfliegen. Nach dem überraschenden Abschuss von Flug MH17 aus voller Reiseflughöhe waren bereits die Lufträume über der Krim und über dem Nordirak gesperrt worden.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Deutsche Flugsicherung Assistenzsystem für Fluglotsen

19.09.2017 - Die DFS hat zusammen mit der Gesellschaft für Luftverkehrsinformatik (GLVI) ein Assistenzsystem entwickelt, das Lotsen bei der Überwachung der Flugwege unterstützt. … weiter

Meilenstein wird in Mobile gefeiert Airbus: 1500. Flugzeug in Nordamerika ausgeliefert

19.09.2017 - Mit der Auslieferung einer A321 an American Airlines übergab Airbus sein 1500. Zivilflugzeug in den Dienst einer nordamerikanischen Airline. Damit baut der europäische Hersteller seine Beziehungen zur … weiter

Swiss Gesamtes Kabinenpersonal bekommt Tablets

19.09.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss stattet alle Flugbegleiter mit persönlichen Tablet-Computern aus. … weiter

KLM Cityhopper Abschied von der Fokker 70 rückt näher

18.09.2017 - KLM Cityhopper mustert ihre Fokker-Flotte zugunsten moderner Regionaljets aus. Ende Oktober fliegen die letzten Fokker 70 im Liniendienst. … weiter

Flugausfälle Ryanair streicht am Wochenende mehr Flüge als erwartet

18.09.2017 - Die irische Low-Cost-Airline Ryanair will ihre Pünktlichkeit verbessern und streicht in den kommenden sechs Wochen bis zu 2100 Flüge. Am Wochenende waren sogar mehr Verbindungen betroffen als … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot