31.05.2017
FLUG REVUE

Passagierflüge mit ungeprüftem DruckschalterFAA will 435.000 Dollar Strafe von United

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen.

Boeing 787-9 United Airlines

United Airlines soll wegen Wartungsmängeln von 2014 eine Geldstrafe an die FAA zahlen. Foto und Copyright: United  

 

Das US-Verkehrsministerium, dem die FAA untersteht, schlage eine Strafe in Höhe von 435.000 Dollar (389.000 Euro) vor, meldete die FAA am Dienstag. Die Strafe werde für den Flugbetrieb mit einem nicht lufttüchtigen Flugzeug verhängt. Am 9. Juni 2014 hatten United-Mechaniker den Schalter einer Kraftstoffpumpe an einer Boeing 787 ersetzt, nachdem Piloten zwei Tage zuvor Probleme damit gemeldet hatten. Allerdings sei nach dem Einbau die vorgeschriebene Überprüfung der Arbeiten unterblieben, so der Vorwurf der FAA.

United betrieb das Flugzeug in diesem Zustand bei 23 Passagierflügen im In- und Ausland, bevor die vorgeschriebene Überprüfung am 28. Juni nachgeholt worden sei. Zuvor sollen noch zwei Passagierflüge durchgeführt worden sein, obwohl die FAA bereits die ausstehende Inspektion angemahnt hatte. Laut FAA war das Flugzeug während aller 23 Flüge aus behördlicher Sicht nicht lufttüchtig.

"Das höchste Sicherheitsniveau zu erhalten hängt davon ab, wie genau sich die Betreiber an sämtliche Regeln und Vorschriften halten", sagte FAA-Chef Michael Huerta. "Sobald es Verstöße dagegen gibt, können unsichere Zustände entstehen." United hat die FAA gebeten, zu den Vorwürfen Stellung beziehen zu dürfen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flugtestprogramm Boeing 787 malt 787-Silhouette an den Himmel

03.08.2017 - Die Flugtestabteilung von Boeing nutzte einen ultralangen Flug, um mit einer 787 die Umrisse des Dreamliners an den Himmel über die USA zu zeichnen. … weiter

Boeing-787-Flotte von EL AL Lufthansa Technik übernimmt Komponentenversorgung

18.07.2017 - Lufthansa Technik ist für die weltweite Komponentenversorgung der künftigen Dreamliner-Flotte der israelischen Airline EL AL zuständig. … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot