28.05.2015
FLUG REVUE

Behörde reagiert auf Unglücke vor Malaysia und in SüdfrankfreichFAA will psychische Gesundheit von Piloten besser überwachen

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat eine Studiengruppe gegründet, die binnen sechs Monaten Verbesserungen bei der Überwachung der seelischen Stabilität und psychischen Gesundheit von Piloten entwickeln soll.

Cockpit_United_Piloten_iPad.jpg

Die FAA erwägt, die seelische "Fitness" von US-Piloten strenger zu überprüfen. Foto und Copyright: United  

 

Die FAA stehe mit der Luftverkehrsbranche und Medizinern im Kontakt, um die emotionale und geistige Gesundheit von amerikanischen Berufspiloten zu studieren, teilte die Behörde mit. Dazu habe man ein "Commercial Aviation Safety Team" (CAST) gegründet. Aktueller Anlass seien die Unglücke von Malaysia-Flug 370 und Germanwings-Flug 9525.

Das "Pilot Fitness Aviation Rulemaking Committee" (ARC) werde binnen sechs Monaten Vorschläge unterbreiten, welche Regeln die FAA ändern solle. Hieran arbeiteten Behördenvertreter, Branchenvertreter und Luftfahrtmediziner mit. US-Piloten würden bereits umfangreich untersucht, die jüngsten Unglücke in anderen Teilen der Erde hätten die FAA aber zu einer Neubewertung des wichtigen Themas "Pilotenfitness" veranlasst.

Das ARC werde nun prüfen, wie emotionale und mentale Gesundheitsprobleme überwacht werden können und welche Barrieren ihr Bekanntwerden bislang verhindern. Die FAA erwäge, basierend auf den erwarteten Empfehlungen, Änderungen beim Bau von Flugzeugen, bei den Bestimmungen und Verfahren, beim Pilotentraining und den Pilotentests und bei der Ausbildung von Flugärzten sowie den möglichen Handlungen anderer Gruppen in Airlines und Gewerkschaften vorzuschreiben. Die ARC-Treffen sollen nichtöffentlich abgehalten werden.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.02.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Abschied vom Regionalfliegen Eurowings mustert letzte CRJ900 aus

16.02.2017 - Eurowings vereinheitlicht ihre Flotte mit der A320-Familie von Airbus. Am Mittwoch schied die letzte CRJ von Bombardier aus dem Bestand aus. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App