22.07.2015
FLUG REVUE

Aufgefrischter Paketfrachter profitiert vom Tanker-ProgrammFedEx Express: Großauftrag für 767-Frachter

Die amerikanische Expressfrachtfluggesellschaft FedEx Express hat einen Großauftrag bei Boeing erteilt und 50 Boeing 767-300F bestellt. Weitere 50 Optionen wurden vereinbart.

Boeing 767-300F FedEx

FedEx Express hat weitere 50 Frachter auf Basis der Boeing 767-300 bestellt und noch 50 Optionen erteilt. Foto und Copyright: Boeing  

 

FedEx Express, eine Tochter des Logistikkonzerns FedEx Corp., habe am Dienstag den Kauf von 50 weiteren Boeing 767-300F besiegelt, teilte das Unternehmen mit. Die Flugzeuge würden in den Jahren 2018 bis 2023 geliefert. Damit habe FedEx Express nun insgesamt 106 feste Bestellungen bei Boeing zur Auslieferung bis 2023 erteilt.

"Mit dem Kauf der zusätzlichen 767F setzen wir unser sehr erfolgreiches Modernisierungsprogramm des Flugzeugbestandes fort und senken unsere strukturellen Kosten, verbessern den Treibstoffverbrauch und erhöhen die Zuverlässigkeit unseres globalen Netztwerks", sagte David J. Bronczek, President und Vorstandsvorsitzender von FedEx Express.

Boeing hatte die 767-Produktion in Everett angesichts des laufenden KC-46-Tankerprogramms für die US Air Force mit modernen Nietrobotern modernisiert und dabei auch neue, zivile Frachteraufträge für den bewährten Zweistrahler ins Auge gefasst. Nach Informationen der FLUG REVUE könnte die zivile 767 künftig auch ab Werk vom für den Tanker nach dem Vorbild der 787 modernisierten Glascockpit profitieren. Boeing hat eine offizielle Entscheidung hierzu aber noch nicht bekannt gegeben.

Vor kurzem hatte Boeing 536 Millionen Dollar Rückstellungen für das Tankerprogramm KC-46 angemeldet, da unerwartet Mehraufwand für die Konstruktion, Fertigung und Zulassung dieses zu einem Festpreis vereinbarten Militärprogramms entstanden sei. Die ersten 18 Tanker werden bis August 2017 ausgeliefert, 179 Serienflugzeuge folgen dann bis 2027.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neues Nordamerika-Ziel Mit Condor nach Phoenix

23.06.2017 - Amerika-Fans können ab Sommer 2018 mit der deutschen Airline direkt in das „Valley of the Sun“ fliegen. … weiter

In neun Stunden nach Toronto Air Canada Rouge bietet neue Langstrecke ab Berlin

06.06.2017 - Das Streckennetz des Flughafens Berlin-Tegel bekommt Zuwachs. Seit dem 1. Juni können Passagiere mit der Low-Cost-Fluggesellschaft Air Canada Rouge direkt in die kanadische Metropole Toronto fliegen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter

Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App