08.10.2010
FLUG REVUE

Finnair und Air Berlin: Codeshare ab Ende Oktober

Die künftigen Oneworld-Partner wollen ab Ende Oktober ihren Flugverkehr zwischen Deutschland und Finnland unter gemeinsamen Flugnummern durchführen.

Im Rahmen eines Codesharings ab dem 31. Oktober 2010 werde Air Berlin auf allen Flügen zwischen Finnland und Deutschland die Flugnummer von Finnair führen, teilte Finnair am Freitag mit. Im Gegenzug fliege Finnair auf allen Flügen zwischen Deutschland und Finnland unter der Flugnummer von Air Berlin. Finnair könne durch das Abkommen zusätzlich die Ziele Nürnberg, Hannover und Köln sowie Salzburg und Palma de Mallorca anbieten.

"Durch die Kooperation mit Air Berlin können wir unsere Position in Mitteleuropa festigen und unsere Asien-Strategie weiter ausbauen. Passagiere von Air Berlin erhalten Zugang zu den schnell wachsenden asiatischen Märkten", sagte Finnairs Vorstandsvorsitzender Mika Vehviläinen.



Weitere interessante Inhalte
Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot