11.05.2016
aero.de

UFOFlugbegleiter: Lufthansa will mit weniger Personal fliegen

Von Juni bis September setzt Lufthansa in der Economy Class der A330 und 747-400 einen Flugbegleiter weniger ein. Ein hoher Krankenstand und daraus resultierender Personalmangel ließen keine andere Wahl, erklärte Lufthansa am Dienstag. Die Flugbegleiter möchten das so nicht stehen lassen.

060124_747VX_01-P (jpg)

Lufthansa hat eine der weltweit größten Boeing 747-Flotten (C) Lufthansa Photo  

 

"Wir haben dazu ein deutlich anderes Bild", sagte Nicoley Baublies, Vorstand der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO, aero.de am Mittwoch. Die Begründung der Lufthansa sei "sachlich falsch", denn "die Krankenquote ist genauso hoch wie sie die letzten zwei Jahre war".

Bei UFO weist man zudem darauf hin, dass der Lufthansa-Sommerflugplan "leicht unter der Planung" liege. Nach einer Buchungsdelle und in einem Umfeld allgemein sinkender Ticketpreise hatte Lufthansa den vorgesehenen Ausbau ihrer Flugkapazitäten im April von 6,6 auf 6,0 Prozent korrigiert.

Lufthansa verwende den Krankenstand als Vorwand, nachdem versucht wurde, das Sommerprogramm "mit weniger Personal" zu fliegen und Geld zu sparen, vermutet Baublies. Bei einem Einstiegsgehalt von 1.380 Euro falle es Lufthansa zusehens schwer, qualifiziertes Kabinenpersonal zu gewinnen. "Das kann sich keiner leisten."

Lufthansa und UFO befinden sich derzeit in Schlichtungsgesprächen, um bis 30. Juni offene Tariffragen zu klären.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App