30.10.2008
FLUG REVUE

30.10.2008 - dba EndeFlugbetrieb von dba soll zum 30. November eingestellt werden

30. Oktober 2008 - Der Flugbetrieb von dba soll zum 30. November eingestellt werden.

Das teilte Air Berlin mit. Verwaltung und technischer Betrieb seien bereits aufgelöst und von anderen Unternehmen des Konzerns übernommen.

Den 120 Piloten und 175 Flugbegleitern sollen innerhalb der Firmengruppe adäquate Arbeitsplätze an ihren bisherigen Dienstorten angeboten werden, hieß es in einer Erklärung von Air Berlin. Für dba-Mitarbeiter, die diese Angebote nicht annehmen wollen, soll ein Sozialplan erarbeitet werden.

Dazu werden Gespräche mit den beteiligten Gewerkschaften weitergeführt und die Personalvertretung einbezogen. dba betreibt in eigener Regie derzeit neun Flugzeuge. Drei ältere Boeing 737-300 sollen noch im November 2008 planmäßig ausgemustert werden.



Weitere interessante Inhalte
Kein Höhengewinn nach dem Durchstarten? Frachtjumbo verunglückt in Kirgistan

16.01.2017 - Nahe der kirgisischen Hauptstadt Bischkek ist am frühen Montagmorgen ein Frachtjumbo der türkischen myCargo-Airlines bei einer Zwischenlandung verunglückt. Der Großraumfrachter war im Auftrag von … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

13.01.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Jahresbilanz 2016 Boeing liefert 748 Verkehrsflugzeuge aus

06.01.2017 - Als erster der großen Verkehrsflugzeughersteller hat Boeing am Freitag seine Auftrags- und Lieferbilanz vorgelegt. Während die Produktion fast den Rekord 2015 erreichte gab es 100 Bestellungen … weiter

Seefernaufklärer Poseidon US Navy übernimmt 50. Boeing P-8A

06.01.2017 - Die amerikanische Marine hat in Jacksonville die 50. Poseidon übernommen. Bis 2019 sollen alle P-3C-Staffeln den neuen Seefernaufklärer und U-Boot-Jäger erhalten. … weiter

Bomber-Oldie kann sicher landen B-52 wirft ein Triebwerk ab

05.01.2017 - Eine amerikanische Boeing B-52 hat am Mittwoch bei einem Trainingsflug über North Dakota eines ihrer acht Pratt & Whitney TF33-P-3/103-Turbofan-Triebwerke verloren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App