20.10.2014
aero.de

Qatar AirwaysFrankfurt wird erstes Linienziel des Airbus A350

Der Airbus A350 tritt sein Arbeitsleben in Frankfurt an. Erstbetreiber Qatar Airways plant das A350-EIS laut einer Mitteilung vom Montag im Januar auf dem Flugpaar QR067/QR068, der Strecke Doha - Frankfurt. Auch auf dem zweiten täglichen Flugpaar nach Frankfurt, QR069/QR070, werde eine A350 eingesetzt.

Airbus A350-900 Qatar Airways

Qatar Airways Airbus A350-900. Foto und Copyright: Qatar Airways  

 

Bisher fliegt Qatar Airways mit ihren A330, Boeing 787 und Boeing 777 Teilflotten nach Frankfurt. "Qatar Airways fiebert der Einführung ihrer ersten A350 auf der Linie Doha - Frankfurt entgegen", sagte Qatar Airways Vorstandschef Akbar Al-Baker. Bis Ende 2015 werde Qatar Airways die ersten acht A350-900 von Airbus erhalten.

Die Airline stattet die Flugzeuge mit 283 Sitzen und zwei Klassen aus. In der Business Class werden bis zu 36 Passagiere Platz nehmen, in der Economy Class der A350 bringt Qatar Airways 247 Reisende unter.

Anfang Dezember will Qatar Airways ihre erste A350 MSN6 / A7-ALA bei Airbus in Toulouse abholen. Qatar Airways hat 43 A350-900 und 37 Einheiten der ab 2017 verfügbaren Langversion A350-1000 bei Airbus bestellt.

Im September nahm Qatar Airways bereits ihren ersten A380 in die Flotte. Der für 517 Mitreisende bestuhlte Superjumbo mit der Kennung A7-APA fliegt inzwischen auf der Route Doha - London Heathrow.

Im Rahmen der Streckenflugerprobung hatte der Airbus A350 den Flughafen Frankfurt im Juli für zwei Tage besucht. Rhein-Main wird für den neuen Zweistrahler ab 2016 auch ein Heimatflughafen sein - dann erhält Lufthansa die ersten A350-900 aus ihrem Auftrag für 25 Flugzeuge.

Ende September erklärte die europäische Luftfahrtbehörde EASA die A350 reif für den Passagierverkehr. Wochen zuvor hatte Airbus eine reibungslose Flugerprobung mit dem neuen Zweistrahler abgeschlossen.



Weitere interessante Inhalte
Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

Frankfurt streicht 125 Flüge Wintereinbruch behindert Flugbetrieb in Deutschland

13.01.2017 - Ein schneereicher Wintereinbruch mit starkem Wind hat am Freitag zu Störungen beim Flugbetrieb geführt. Auch das Drehkreuz Frankfurt wurde nicht verschont. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App