20.10.2014
aero.de

Qatar AirwaysFrankfurt wird erstes Linienziel des Airbus A350

Der Airbus A350 tritt sein Arbeitsleben in Frankfurt an. Erstbetreiber Qatar Airways plant das A350-EIS laut einer Mitteilung vom Montag im Januar auf dem Flugpaar QR067/QR068, der Strecke Doha - Frankfurt. Auch auf dem zweiten täglichen Flugpaar nach Frankfurt, QR069/QR070, werde eine A350 eingesetzt.

Airbus A350-900 Qatar Airways

Qatar Airways Airbus A350-900. Foto und Copyright: Qatar Airways  

 

Bisher fliegt Qatar Airways mit ihren A330, Boeing 787 und Boeing 777 Teilflotten nach Frankfurt. "Qatar Airways fiebert der Einführung ihrer ersten A350 auf der Linie Doha - Frankfurt entgegen", sagte Qatar Airways Vorstandschef Akbar Al-Baker. Bis Ende 2015 werde Qatar Airways die ersten acht A350-900 von Airbus erhalten.

Die Airline stattet die Flugzeuge mit 283 Sitzen und zwei Klassen aus. In der Business Class werden bis zu 36 Passagiere Platz nehmen, in der Economy Class der A350 bringt Qatar Airways 247 Reisende unter.

Anfang Dezember will Qatar Airways ihre erste A350 MSN6 / A7-ALA bei Airbus in Toulouse abholen. Qatar Airways hat 43 A350-900 und 37 Einheiten der ab 2017 verfügbaren Langversion A350-1000 bei Airbus bestellt.

Im September nahm Qatar Airways bereits ihren ersten A380 in die Flotte. Der für 517 Mitreisende bestuhlte Superjumbo mit der Kennung A7-APA fliegt inzwischen auf der Route Doha - London Heathrow.

Im Rahmen der Streckenflugerprobung hatte der Airbus A350 den Flughafen Frankfurt im Juli für zwei Tage besucht. Rhein-Main wird für den neuen Zweistrahler ab 2016 auch ein Heimatflughafen sein - dann erhält Lufthansa die ersten A350-900 aus ihrem Auftrag für 25 Flugzeuge.

Ende September erklärte die europäische Luftfahrtbehörde EASA die A350 reif für den Passagierverkehr. Wochen zuvor hatte Airbus eine reibungslose Flugerprobung mit dem neuen Zweistrahler abgeschlossen.



Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Fraport ändert Entgeltordnung Rabatte und Preiserhöhungen in Frankfurt

02.12.2016 - Am Frankfurter Flughafen wird es keinen Sonder-Rabatt für neue Fluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair geben. Die neue Entgeltordnung sieht zudem deutliche Erhöhungen für laute Flugzeuge vor. … weiter

Ausdehnung des Streckennetzes Qatar Airways fliegt 15 neue Ziele an

01.12.2016 - Auch für das kommende Jahr plant die Golf-Airline weiteres Wachstum. Dazu gehören neue Destinationen, auch in Europa. … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App