20.10.2014
aero.de

Qatar AirwaysFrankfurt wird erstes Linienziel des Airbus A350

Der Airbus A350 tritt sein Arbeitsleben in Frankfurt an. Erstbetreiber Qatar Airways plant das A350-EIS laut einer Mitteilung vom Montag im Januar auf dem Flugpaar QR067/QR068, der Strecke Doha - Frankfurt. Auch auf dem zweiten täglichen Flugpaar nach Frankfurt, QR069/QR070, werde eine A350 eingesetzt.

Airbus A350-900 Qatar Airways

Qatar Airways Airbus A350-900. Foto und Copyright: Qatar Airways  

 

Bisher fliegt Qatar Airways mit ihren A330, Boeing 787 und Boeing 777 Teilflotten nach Frankfurt. "Qatar Airways fiebert der Einführung ihrer ersten A350 auf der Linie Doha - Frankfurt entgegen", sagte Qatar Airways Vorstandschef Akbar Al-Baker. Bis Ende 2015 werde Qatar Airways die ersten acht A350-900 von Airbus erhalten.

Die Airline stattet die Flugzeuge mit 283 Sitzen und zwei Klassen aus. In der Business Class werden bis zu 36 Passagiere Platz nehmen, in der Economy Class der A350 bringt Qatar Airways 247 Reisende unter.

Anfang Dezember will Qatar Airways ihre erste A350 MSN6 / A7-ALA bei Airbus in Toulouse abholen. Qatar Airways hat 43 A350-900 und 37 Einheiten der ab 2017 verfügbaren Langversion A350-1000 bei Airbus bestellt.

Im September nahm Qatar Airways bereits ihren ersten A380 in die Flotte. Der für 517 Mitreisende bestuhlte Superjumbo mit der Kennung A7-APA fliegt inzwischen auf der Route Doha - London Heathrow.

Im Rahmen der Streckenflugerprobung hatte der Airbus A350 den Flughafen Frankfurt im Juli für zwei Tage besucht. Rhein-Main wird für den neuen Zweistrahler ab 2016 auch ein Heimatflughafen sein - dann erhält Lufthansa die ersten A350-900 aus ihrem Auftrag für 25 Flugzeuge.

Ende September erklärte die europäische Luftfahrtbehörde EASA die A350 reif für den Passagierverkehr. Wochen zuvor hatte Airbus eine reibungslose Flugerprobung mit dem neuen Zweistrahler abgeschlossen.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Konkurrenz für die Lufthansa Wizz Air fliegt ab Frankfurt

14.02.2017 - Die ungarische Niedrigpreis-Airline nimmt zwei neue Strecken ab dem Frankfurter Flughafen ins Programm. Mit dem immer größer werdenden Angebot dürfte vor allem die Lufthansa in Bedrängnis kommen. … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App