06.12.2014
FLUG REVUE

Pläne konkretisiertFusion von Austrian und Tyrolean

Austrian Airlines und Tyrolean Airways sollen zum 1. April 2015 fusionieren. Der Technik-Standort Innsbruck wird allerdings ausgegliedert.

Q400 Tyrolean Austrian 2014

Die Wartung der Bombardier Q400 wird bei der Fusion von Tyrolean und Austrian ausgelagert (Foto: Austrian Airlines).  

 

Bereits bekannt war, dass nach der Einigung über einen neuen Bord-Kollektivvertrag zum April 2015 rund 3200 Flugbegleiter und Piloten von Tyrolean zu Austrian Airlines wechseln. Damit wird der komplette operative Flugbetrieb in der Austrian Airlines integriert, der Zusatz „operated by Tyrolean“ wird mit diesem Datum wegfallen. Zudem wechseln rund 150 Stationsmitarbeiter in den Bundesländern und 30 Mitarbeiter im Bereich der Flugbetriebsadministration ihren Arbeitgeber. Diese Mitarbeiter wurden diese Woche darüber informiert. Mit 1. Juli 2012 war der Austrian Airlines Flugbetrieb vollständig zur 100 Prozent Tochter Tyrolean Airways überführt worden.

Anders wird mit dem Technik-Standort in Innsbruck verfahren: „Die Tyrolean Technik ist ein regionaler Betrieb, aber er hat internationale Bekanntheit und Anerkennung in der Wartungstechnik erlangt“, so Austrian-Chef Jan Albrecht. Tyrolean wartet ja auch Flugzeuge bekannter europäischer Dash-8 400 Airlines. Um diese Marktfähigkeit zu erhalten und auszubauen, wird der Innsbrucker Technik-Betrieb in eine eigene „Tyrolean Airways Luftfahrzeuge Technik GmbH“ umgewandelt. Vor der Fusion, nämlich zum 1. März 2015, ist die Austöchterung des Innsbrucker Technikbetriebes geplant. In Innsbruck werden etwa 120 Mitarbeiter im Technikbereich arbeiten.



Weitere interessante Inhalte
Austrian Airlines Dreizehnte Embraer 195 eingeflottet

24.04.2017 - In Wien startete am 21. April die 13. Embraer 195 bei Austrian Airlines ihren Erstflug. Die österreichische Fluggesellschaft ist nun der größte Betreiber dieses Musters in Europa. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter

Wet-Lease Vereinbarung zwischen Lufthansa Group und airberlin Austrian Airlines flottet A320 ein

08.03.2017 - Am gestrigen Dienstag startete der erste A320 von airberlin im Linieneinsatz bei Austrian Airlines. Es ging von Wien nach Skopje. Das zweite Flugzeug startete bereits heute nach Bukarest. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Neues Ziel im Iran Austrian fliegt nach Schiras

27.01.2017 - Austrian Airlines baut ihr Iran-Angebot aus und nimmt vom Sommer an die Touristenstadt Schiras in den Flugplan auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App