Georgian Airways (Airzena)

Georgian Airways ist seit 2004 der Flag Carrier Georgiens. Sie entstand aus der 1993 gegründeten Airzena.

Georgian Airways ist seit dem Jahr 2004 der offizielle Flag Carrier Georgiens und hat seinen Firmensitz in der Hauptstadt Tiflis. Die Fluggesellschaft entstand aus der 1993 gegründeten Charter-Airline Airzena Georgian Airlines, die vornehmlich Charterflüge aus Georgien nach China und Ägypten anbot. Am 1. Oktober 2004 wurde die Airzena in Georgian Airways umbenannt und bietet seitdem auch Liniendienste an, unter anderem auch nach Russland, Frankreich, Deutschland, Österreich und die Niederlande.

Betrieb Airzena eine Flotte, die ausschließlich aus Flugzeugen sowjetischer Produktion bestand, so gehören seit dem Jahr 2000 auch die Boeing 737 sowie der Bombardier CRJ 200 zum Flugzeugbestand der aufstrebenden Gesellschaft. Die ersten Boeing 737 hatte die Airline von der Hapag-Lloyd übernommen. 2010 betrieb die Gesellschaft 13 Flugzeuge, darunter auch zwei Anotonow An-2 sowie eine Jakowlew Jak-40. Georgian Airways ist Mitglied der International Air Transport Association (IATA).

Der IATA-Code lautet: A9

Der Dreiletter-Code lautet: TGZ

Das ICAO-Callsign lautet: Tamazi

 

 

Technische Daten  
Land:Georgien
Unternehmenssitz:Tiflis
Gründungsjahr:1994
IATA-Code:A9
ICAO-Code:TGZ
Callsign:TAMAZI
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 0.0) 0 Bewertungen

Mehr zum Thema:
Zivilluftfahrt

VKT


News · Berichte · Downloads zu "Georgian Airways (Airzena)" 
  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 01-2015?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 01/2015

FLUG REVUE
01/2015
15.12.2014

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Tornado bei der Luftwaffe
- Airbus A350 für Qatar
- Transporter KC-390
- Airshow Zhuhai
- Absturz SpaceShipTwo
- Lufthansa Pilotenausbildung
- Neue Gulfstream-Jets
- Blick auf die Erde

aerokurier iPad-App