11.06.2014
FLUG REVUE

Im Winter nach Ägypten und MarokkoGermania baut Angebot ab Dresden aus

Germania bietet im Winter 2014/2015 drei Ziele ab Dresden. Neben Hurghada stehen mit Marsa Alam und Agadir zwei neue Destinationen im Flugplan. Sie werden nonstop angeflogen.

Germania A319

Der erste Airbus A319 in den Farben von Germania. Foto: Germania  

 

Mit der Aufnahme der neuen Strecken vermarktet Germania erstmals Flüge ab Dresden direkt an den Endkunden. Bislang waren die grün-weißen Jets in „DRS” ausschließlich im Vollcharter für  Reiseveranstalter gestartet, beispielsweise nach Hurghada. Marsa Alam wird ab 3. November 2014 immer montags, Hurghada ab 7. November immer freitags angeflogen. Jeden Donnerstag hebt ab 6. November ein Germania-Jet nach Agadir ab. Oliver Pawel, Chief Commercial Officer (CCO) von Germania, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir im kommenden Winter mit gleich drei Flugzielen ab Dresden am Start sind. Agadir und Marsa Alam ergänzen das bestehende Angebot in den Badeort Hurghada ideal, den wir in der vergangenen Saison bereits exklusiv für einen Reiseveranstalter angeflogen hatten. Dass wir unsere Flüge in Dresden nun erstmals selbst und nicht ausschließlich über unsere Partner in der Reiseindustrie vermarkten, zeigt das Wachstumspotential der sächsischen Landeshauptstadt.” Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, meint: „Germania beschreitet bei der Vermarktung ihrer Flüge neue Wege und bereichert damit das touristische Angebot des Dresdner Flughafens. Wer dem Winter entfliegen möchte, hat ab Dresden nun drei Nonstopziele in Nordafrika zur Auswahl. Durch den Einzelplatzverkauf ist der Kunde bei der Reiseplanung besonders flexibel.” Flüge sind oneway bereits ab 137 Euro buchbar.



Weitere interessante Inhalte
Flughafen Son Sant Joan Germania eröffnet Basis auf Mallorca

18.11.2016 - Die deutsche Fluggesellschaft stationiert ab Sommer 2017 ein Flugzeug in Palma de Mallorca. … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Passagierflugzeuge

21.09.2016 - Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Flottenerneuerung Germania bestellt 25 A320neo

12.07.2016 - Die deutsche Fluglinie Germania hat bei Airbus 25 A320neo geordert. Die Flugzeuge sollen ab 2020 ausgeliefert werden und die Flotte vereinheitlichen. … weiter

Leichtbaukomponenten für die A320-Familie EFW baut neues Zweigwerk in Sachsen

21.06.2016 - Der Airbus-Zulieferer Elbe Flugzeugwerke (EFW) aus Dresden baut einen zweiten Produktionsstandort in Sachsen auf. Ab 2018 produziert ein neues Werk in Kodersdorf mit 100 Mitarbeitern Fußbodenteile und … weiter

Flughafen Erfurt-Weimar Sonderführung mit Spezialgast

18.03.2016 - Am Flughafen Erfurt-Weimar können Interessierte am 30. März einen Blick hinter die Kulissen werfen. Zu Gast ist an diesem Tag auch der Germania-Jubiläumsflieger. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App