12.07.2016
FLUG REVUE

FlottenerneuerungGermania bestellt 25 A320neo

Die deutsche Fluglinie Germania hat bei Airbus 25 A320neo geordert. Die Flugzeuge sollen ab 2020 ausgeliefert werden und die Flotte vereinheitlichen.

Germania A320neo

Airbus A320neo in den Farben der Germania. Foto und Copyright: Airbus  

 

Wie Germania auf der Farnborough Air Show bekannt gab, hat sie 25 Flugzeuge der neuesten Version A320neo bei Airbus geordert. Hinzu kommen Optionen für 15 weitere Flugzeuge. Bei den Triebwerken hat sich das Berliner Unternehmen für den Getriebefan von Pratt & Whitney sowie eine Kabinenkonfiguration mit 180 Sitzplätzen entschieden. Germania's CEO Karsten Balke sagt: "Diese Bestellung bildet eine solide Grundlage für die künftige Geschäftsentwicklung der Germania." Es ist dabei das größte Flottenerneuerungsprogramm in der Unternehmensgeschichte.

Das erste Flugzeug aus der Bestellung soll im ersten Halbjahr 2020 ausgeliefert werden, bis 2022 sollen alle Maschinen übergeben sein. In einem ersten Schritt sollen dabei die von Fremdfirmen geleasten Flugzeuge ersetzt werden, im zweiten Schritt werden sie die Boeing 737 ersetzen und so eine einheitliche Airbus-Flotte bilden.

Bislang fliegt Germania, die in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum feiert, mit acht Airbus A319, vier Airbus A321 und zehn Boeing 737-700 im Charter- und Linienverkehr zu Zielen in Europa und dem nahen Osten. Hinzu kommen zwei weitere A319 sowie ein A321, die bei der Schweizer Tochter Germania Flug ab Zürich im Einsatz sind.



Weitere interessante Inhalte
A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Ferienflieger kooperieren Condor und Germania starten gemeinsamen Ticketverkauf

08.03.2017 - Condor und Germania starten eine Kooperation und beginnen ab sofort mit dem gemeinsamen Verkauf ihrer Flüge auf den jeweiligen Webseiten. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App