06.05.2014
FLUG REVUE

Ferienflüge nach Antalya und MallorcaGermania erweitert Angebot ab Friedrichshafen

Die deutsche Fluggesellschaft Germania erweitert ihr Angebot ab Friedrichshafen mit Flügen zu den Ferienzielen Antalya und Mallorca.

germania-boeing-737-friedrichshafen-eroeffnung.jpg

Am 6. Mai 2014 nahm Germania die Strecke Friedrichshafen-Antalya mit einer Boeing 737 auf. Foto und Copyright: Felix Kästle/Bodensee Airport  

 

Mit dem Start des zweiten wöchentlichen Flugs ins türkische Antalya ist das Sommerflugprogramm der Germania am Bodensee Airport nun fast komplett: Zusätzlich zu den Verbindungen nach Antalya und Palma de Mallorca kommt im Juni mit Kreta noch ein drittes Ziel in den Flugplan. Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die beiden wöchentlichen Verbindungen nach Palma de Mallorca sowie der erste Flug nach Antalya Premiere hatten, wurde am Dienstag Mittag die zweite wöchentliche Verbindung an die Türkische Riviera mit einer Wassertaufe der Flughafen-Feuerwehr eröffnet. An Bord der Boeing 737 waren 78 Fluggäste. Der Ferienort Antalya an der Türkischen Riviera ist ab Friedrichshafen ab sofort immer dienstags und donnerstags erreichbar. Flug ST5902 startet um 13.20 Uhr am Bodensee und erreicht Antalya um 17.30 Uhr. In der Gegenrichtung hebt ST5903 um 9.55 Uhr ab und landet um 12.20 Uhr in „FDH”.

Palma de Mallorca steht ab sofort montags und freitags im Flugplan. Take-Off für Flug ST7930 ist in Friedrichshafen um 19.10 Uhr (Ankunft Mallorca: 21.15 Uhr), in der Gegenrichtung startet Flug ST7931 um 16.15 Uhr auf der Insel und erreicht den Bodensee Airport um 18.25 Uhr. Oliver Pawel, Chief Commercial Officer von Germania, sagte: „Der Bodensee Airport verfügt über ein attraktives Einzugsgebiet in einer wirtschaftsstarken Region. Wir freuen uns sehr, dass wir aufgrund der großen Nachfrage nach Direktflügen in beliebte Ferienziele gleich mit zwei wöchentlichen Verbindungen nach Antalya und Mallorca an den Start gehen können. Insbesondere für Urlauber mit Kindern sind kostengünstige Parkplätze, ein Bahnhof direkt vor der Türe und kurze Wege im Terminal entscheidend. All das bietet der Bodensee Airport. Darüber hinaus sorgt Germania mit familienfreundlichen Abflugzeiten für einen perfekten Start in die schönsten Wochen des Jahres.” Gerold Tumulka, Geschäftsführer des Flughafens Friedrichshafen, erklärte: „Wir freuen uns sehr, dass Germania sich für den Standort Friedrichshafen entschieden hat und hoffen in Zukunft das touristische Angebot am Flughafen Friedrichshafen noch weiter ausbauen zu können. Germania, als traditionsreiche deutsche Fluggesellschaft, bietet interessante Perspektiven zur weiteren Entwicklung des touristischen Angebotes für die Vier-Länder-Region.” Flüge sind oneway bereits ab 79 Euro buchbar.



Weitere interessante Inhalte
Flughafen Son Sant Joan Germania eröffnet Basis auf Mallorca

18.11.2016 - Die deutsche Fluggesellschaft stationiert ab Sommer 2017 ein Flugzeug in Palma de Mallorca. … weiter

VC-Flughafencheck 2016 Wie sicher sind die deutschen Flughäfen?

04.10.2016 - Die Vereinigung Cockpit hat die Sicherheit deutscher Flughäfen aus Pilotensicht bewertet. … weiter

Vierter Flug an den Bodensee Lufthansa wächst in Friedrichshafen

21.09.2016 - Ab Ende Oktober wird Lufthansa ihr bisheriges Angebot von drei täglichen Flügen nach Friedrichshafen um einen zusätzlichen vierten Flug am Abend ergänzen. Nach dem Start montags, mittwochs, freitags … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Passagierflugzeuge

21.09.2016 - Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Kürzester internationaler Linienflug der Welt In acht Minuten über den Bodensee

19.09.2016 - Die österreichische Fluggesellschaft People's Viennaline nimmt zum Winterflugplan die Strecke Altenrhein - Friedrichshafen in ihr Angebot auf. Was es mit dem kürzesten internationalen Linienflug auf … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App