05.03.2014
FLUG REVUE

Vier Airbus A321 im SommerflugplanGermania erweitert Flotte

Die Berliner Fluggesellschaft Germania stockt ihre Flotte auf und startet mit insgesamt 23 Jets in den Sommerflugplan 2014. Damit will die Airline auf die stärkere Nachfrage von Endkunden und Reiseveranstaltern reagieren.

A321 Germania Hamburg

Germania übernahm am 12. November 2013 in Hamburg ihren ersten Airbus A321. Drei weitere kommen hinzu. Foto und Copyright: Germaniarben von alltours lackiert (Foto: Germania).  

 

Mit insgesamt 23 Flugzeugen betreibt Germania ab Ende April 2014 die bislang größte Flotte. Sie umfasst neben zehn Jets des Typs Boeing 737 und neun Airbus A319 Flugzeugen auch vier Airbus A321. Ein zweiter fabrikneuer A321-Jet wurde am Mittwoch von Airbus an die Fluggesellschaft ausgeliefert. Weitere zwei Exemplare dieses Mittelstreckenjets übernimmt die Airline Ende April von Leasinggebern. Die Gesamtkapazität steigt im Vergleich zu 2013 um rund 37 Prozent auf insgesamt 3650 Sitzplätze. 

Die zusätzlichen Airbus A321 sollen auf besonders nachfragestarken Routen eingesetzt werden. Sie bieten in einer geräumigen Einklassen-Konfiguration Platz für 208 Passagiere. Oliver Pawel, Chief Commercial Officer (CCO) der Germania, sagte: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der größten Germania-Flotte aller Zeiten in den Sommer starten. Das ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen. Mit den Airbus A321-Jets können wir einerseits flexibel auf die Nachfrage unserer Partner in der Reiseindustrie nach größeren Flugzeugen für bestimmte Rennstrecken reagieren. Andererseits können auf besonders beliebten eigenen Routen künftig noch mehr Fluggäste den bekannten Germania-Service und unsere attraktiven Preise genießen.

Dank der Ähnlichkeit mit dem A319-Muster ist der Einsatz der neuen A321 Jets mit nur sehr geringem personellen und technischen Mehraufwand möglich. Die A321 ist außerdem besonders treibstoffeffizient." Jeweils ein Flugzeug des Typs Airbus A321 wird am City Airport Bremen, in Düsseldorf und Frankfurt stationiert. Ein weiterer Jet wird exklusiv für den Reiseveranstalter Alltours betrieben und fliegt im Vollcharter von Düsseldorf zu beliebten Ferienzielen in Europa und Nordafrika. Anlässlich der Kooperation mit Alltours ist das Flugzeug im vollständigen Markendesign des renommierten Veranstalters unterwegs.



Weitere interessante Inhalte
Produktionsmeilenstein für die A320-Familie 7500. Standardrumpf-Airbus endmontiert

27.04.2017 - Im US-Endmontagewerk Mobile hat Airbus jetzt das 7500. Flugzeug seiner A320-Familie endmontiert. Es ist eine A321 für American Airlines. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Persische Premiere Iran Air: Erster Airbus A321 für den Iran

07.04.2017 - Ein Jahr nach dem Ende der Sanktionen erhielt der Iran sein erstes neu bestelltes Verkehrsflugzeug. Den Anfang machte ein Airbus A321. … weiter

Königliche Fokker F70 wird verkauft BBJ wird neuer Regierungsjet der Niederlande

06.04.2017 - Die Niederlande ersetzen ihren königlichen Fokker 70-Regierungsjet mit einem neuen BBJ von Boeing. Er wird 2018 geliefert. … weiter

Lufthansa Technik airberlin-Flugzeuge erhalten Eurowings-Kabinen

03.04.2017 - Lufthansa Technik übernimmt für 33 Flugzeuge von airberlin, die für Eurowings im Einsatz sind, Ingenieursdienstleistungen zur Anpassung der Kabine. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App