27.11.2014
FLUG REVUE

Neue FerienzieleGermania startet Sommerflugplan 2015

Die Fluggesellschaft Germania hat den Flugplan zum kommenden Sommer zur Buchung freigeschaltet. Erstmals führt die Airline Flüge ab Münster/Osnabrück im Sommer in eigener Regie durch.

boeing-737-700-germania-start

Boeing 737-700 von Germania beim Start in Friedrichshafen. Foto und Copyright: Germania  

 

Neben zusätzlichen Urlaubszielen von bestehenden Airports in Deutschland nimmt Germania mit Münster/Osnabrück einen Abflughafen neu ins Programm. Bislang war die Airline ab „FMO” nur im Auftrag von Reiseveranstaltern im Einsatz; nun startet sie unter eigener Flagge zu elf Flugzielen. Neben Hurghada, das bereits im Winterflugplan 2014/2015 im Programm ist, stehen Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Mallorca, Ibiza, Korfu, Kos, Kreta, Rhodos und Antalya im Flugplan. Alle Ziele werden einmal wöchentlich angesteuert, Antalya und Mallorca mehrfach pro Woche.

Mit Tel Aviv kommt ab März 2015 eine neue Destinantion ins Streckennetz. Von Hamburg starten die  Germania-Jets zweimal pro Woche nach Israel, ab Karlsruhe/Baden-Baden wöchentlich. Komplett neu im Flugplan ist ab Frühjahr 2015 laut Germania zudem Paphos auf Zypern. Der Ferienort im Südwesten der Insel ist zweimal wöchentlich ab Düsseldorf sowie wöchentlich ab Berlin, Bremen, Erfurt-Weimar und Hamburg im Angebot. Von München fliegt Germania zudem mit Larnaca den zweiten Airport auf Zypern an.

Auch die griechischen Inseln werden im kommenden Sommer berücksichtigt: Ab Hamburg stehen Rhodos, Santorin und Zakynthos im Flugplan, von Bremen geht es nach Korfu und Kreta, von Erfurt-Weimar nach Kreta und Rhodos. Eine weitere Destination im östlichen Mittelmeer ist Antalya an der Türkischen Riviera, das zusätzlich zu Münster/Osnabrück auch ab Berlin-Schönefeld, Bremen, Erfurt-Weimar, Kassel-Calden und Rostock-Laage bedient wird. 

Fester Bestandteil des Germania-Angebots bleiben im Sommer die Balearen und die Kanaren. Ab Bremen fliegt die Airline bis zu neun Mal wöchentlich nach Mallorca. Die Ferieninsel wird zudem von Rostock-Laage, Erfurt-Weimar, Kassel-Calden, Düsseldorf und Frankfurt am Main angeflogen. Von Berlin-Schönefeld, Bremen und Münster/Osnabrück geht es zudem nach Ibiza. Die Kanarischen Inseln stehen neben „FMO” auch ab Rostock-Laage (Gran Canaria), Bremen (Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa) und Erfurt-Weimar (Gran Canaria, Teneriffa) im Flugplan.

Auf dem nordafrikanischen Festland fliegt Germania im Sommer 2015 zu insgesamt vier Zielen: Agadir in Marokko wird einmal pro Woche ab Bremen bedient, Marrakesch bis zu zweimal wöchentlich ab Hamburg. Enfidha in Tunesien ist ab Berlin-Schönefeld, Bremen und Dresden, der ägyptische Badeort Hurghada neben Münster/Osnabrück auch ab Bremen und Kassel-Calden erreichbar.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Innerdeutsche Strecke im Herbst Germania verbindet Dortmund mit Usedom

13.02.2017 - Im September und Oktober bedient Germania ausnahmsweise eine innerdeutsche Route. Immer am Samstag geht es direkt von Dortmund nach Heringsdorf. … weiter

Ferienflüge von und nach Griechenland Germania und Sky Express vereinbaren Codesharing

12.01.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft Germania und die griechische Sky Express haben ein Codeshare-Abkommen unterzeichnet. Damit will Germania ihr Ferienflugangebot nach Griechenland ausbauen. … weiter

Flughafen Son Sant Joan Germania eröffnet Basis auf Mallorca

18.11.2016 - Die deutsche Fluggesellschaft stationiert ab Sommer 2017 ein Flugzeug in Palma de Mallorca. … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Passagierflugzeuge

21.09.2016 - Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Flottenerneuerung Germania bestellt 25 A320neo

12.07.2016 - Die deutsche Fluglinie Germania hat bei Airbus 25 A320neo geordert. Die Flugzeuge sollen ab 2020 ausgeliefert werden und die Flotte vereinheitlichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App