21.07.2010
FLUG REVUE

Germania A319Germania zeichnet Auftrag für Airbus A319

Die Berliner Fluggesellschaft Germania hat den Kauf von fünf Fluggeräten des Typs Airbus A319 fixiert. Das gab die Airline am Mittwoch bekannt.

Airbus A319 Germania

Airbus A319 im Design von Germania. Foto und Copyright: Airbus  

 

Ein entsprechendes Memorandum of Understanding hatten die Fluggesellschaft und der Flugzeughersteller Airbus bereits anlässlich der Internationalen Luftfahrt-Ausstellung (ILA) im Juni in Berlin unterzeichnet. Diese Vorvereinbarung wurde nun in einen Kaufvertrag umgewandelt. Germania wird die gesamte Flotte langfristig auf Flugzeuge dieses Typs umstellen. Die Auslieferung der neuen Flugzeuge beginnt 2011.

Die Airbus A319 werden mit 150 Sitzplätzen im gesamten Streckennetz bei Germania eingesetzt. Passagiere sollen nach Angaben der Airline in den Genuss eines modernen Bordunterhaltungsprogramms kommen.

Axel Trampnau, Chief Executive Officer (CEO) von Germania: „Der Airbus A319 ist der beliebteste Flugzeugtyp in seinem Segment. Er ist besonders effizient und lässt sich auf einer Vielzahl unterschiedlicher Routen - im Charter- wie im Linienverkehr - besonders wirtschaftlich betreiben. Mit dem modernen und treibstoffeffizienten Modell A319 leisten wir außerdem einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.”

Die Germania Fluggesellschaft mbH mit Sitz am Flughafen Berlin-Tegel bedient die drei Geschäftsfelder Leasing, Charter und Einzelplatzverkauf. Das Streckennetz der unabhängigen Fluggesellschaft umfasst gegenwärtig über 30 internationale Destinationen. Im Geschäftsjahr 2009 beförderte Germania mit ihren Flugzeugen mehr als 2,5 Millionen  Passagiere. Die Germania betreibt aktuell 15 Jets vom Typ Boeing 737, die teilweise im Wet-Lease für andere Fluggesellschaften fliegen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 600 Mitarbeiter an acht Standorten.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Eilverfahren am Landgericht Berlin beantragt Germania klagt gegen airberlin-Bundeshilfe

29.08.2017 - Die Germania Fluggesellschaft mbH hat ein Eilverfahren beim Landgericht Berlin eingeleitet, durch das der Bundesrepublik Deutschland untersagt werden soll, für einen 150-Millionen-Kredit der … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter

Germania-Tochter Bulgarian Eagle erhält AOC

03.08.2017 - Am Mittwoch erhielt die Leasinggesellschaft ihre notwendige Zulassung der bulgarischen Luftfahrtbehörde. Eine in London-Gatwick stationierte Airbus A319 der Airline mit 150 Sitzplätzen kommt vorerst … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF